Ker­ber denkt nicht an Platz eins der Welt­rang­lis­te

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport -

An­ge­li­que Ker­ber will sich von der Aus­sicht auf die mög­li­che Spit­zen­po­si­ti­on in der Welt­rang­lis­te nicht un­ter Druck set­zen las­sen. „Bis da­hin ist es ein lan­ger Weg. Dar­über den­ke ich nicht nach“, sag­te die Sil­ber­me­dail­len­ge­win­ne­rin von Rio. Soll­te die 28 Jah­re al­te Kie­le­rin das Tur­nier in Cin­cin­na­ti in die­ser Wo­che ge­win­nen, wür­de sie Se­re­na Wil­li­ams als Num­mer eins ab­lö­sen. Die bis­lang letz­te Deut­sche an der Welt­rang­lis­ten­spit­ze war St­ef­fi Graf 1999. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.