Ar­mil­lar­sphä­re

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Bei ei­ner so­ge­nann­ten Ar­mil­lar­sphä­re, auch als Welt­ma­schi­ne be­zeich­net, han­delt es sich um ei­nes der äl­tes­ten as­tro­no­mi­schen Ge­rä­te über­haupt, das der Darstel­lung der Be­we­gung von Him­mels­kör­pern dient. Die klei­ne­re Ku­gel sym­bo­li­siert die Er­de, wäh­rend der äu­ße­re Kreis mit ei­ner Brei­ten­ska­la den Him­mels­me­ri­di­an dar­stellt. Die senk­rech­te Ebe­ne kenn­zeich­net den Him­mel­s­äqua­tor. Die Ek­lip­tik ist in zwölf Tier­kreis­zei­chen ein­ge­teilt. Das vor­lie­gen­de Ex­em­plar aus der ex­klu­si­ven ars-mun­diE­di­ti­on be­steht aus an­tik ge­bürs­te­tem Mes­sing auf ei­nem eben­so form­schö­nen wie ele­gan­ten Holz­so­ckel. Die Ach­se der Ar­mil­lar­sphä­re ist be­weg­lich – was die­se nicht nur zu ei­nem wun­der­schö­nen De­kostück, son­dern auch zu ei­nem voll funk­ti­ons­fä­hi­gen as­tro­no­mi­schen Ge­rät macht. For­mat 14 x 20 cm (B/H).

Be­stell-Nr.: AS-762152 Preis: 98 ¤

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.