Nack­ter über­fällt Frau in de­ren Woh­nung

Op­fer leis­tet Ge­gen­wehr und kann flüch­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Geld & Leben -

In­gol­stadt Ei­ne 26-Jäh­ri­ge ist am Frei­tag­abend in In­gol­stadt von ei­nem Un­be­kann­ten über­fal­len und mas­siv ge­nö­tigt wor­den. Das Un­fass­ba­re an der Tat: Sie spiel­te sich in der Woh­nung der 26-Jäh­ri­gen ab. Das Op­fer be­fand sich nach ei­ge­nen An­ga­ben im Ba­de­zim­mer, als dort ge­gen 18 Uhr ein Frem­der auf­tauch­te – un­be­klei­det. Der Un­be­kann­te griff die Frau un­ver­mit­telt an, schlug ihr un­ter an­de­rem mehr­mals ins Ge­sicht und hielt ihr den Mund zu. Der 26-Jäh­ri­gen ge­lang es, sich durch ve­he­men­te Ge­gen­wehr los­zu­rei­ßen und ins Erd­ge­schoss des Hau­ses zu flüch­ten, von wo aus sie per No­t­ruf die Po­li­zei ver­stän­dig­te. Der Tä­ter flüch­te­te aus dem Haus.

Die Po­li­zei lei­te­te um­ge­hend ei­ne Groß­fahn­dung ein. Die Frau er­litt bei dem An­griff leich­te Ver­let­zun­gen und wur­de im Kran­ken­haus am­bu­lant be­han­delt. Die Kri­po er­mit­telt we­gen ver­such­ter se­xu­el­ler Nö­ti­gung, ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung und Ein­bruch­dieb­stahls.

Die Be­am­ten ge­hen bis­lang da­von aus, dass sich der Tä­ter über ein Fens­ter im Erd­ge­schoss Zu­tritt zum Ge­bäu­de ver­schafft hat­te, be­vor er in die Woh­nung der 26-Jäh­ri­gen ein­drang und sie über­fiel. Dem Op­fer war der flüch­ti­ge Tat­ver­däch­ti­ge be­reits am Nach­mit­tag auf­ge­fal­len, als er sie bei der Rei­ni­gung ih­res Au­tos vor dem Haus be­ob­ach­tet hat­te. Nach An­ga­ben der Frau hat der Mann ein ara­bi­sches Aus­se­hen und spricht ge­bro­chen deutsch. (AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.