Die Ge­sprächs­part­ner

Mittelschwaebische Nachrichten - - Die Dritte Seite -

Sa­bi­ne Bo­de (Jahr­gang 1947) war Jour­na­lis­tin beim „Köl­ner Stadt-An­zei­ger“und ist be­kannt ge­wor­den durch ih­re Buch­rei­he zu den Fol­gen des Zwei­ten Welt­kriegs für die deut­sche Ge­sell­schaft. Von „Kriegs­kin­der“und „Nach­kriegs­kin­der“über „Krieg­s­en­kel“bis hin zu den „Kriegs­spu­ren“, die „Die deut­sche Krank­heit Ger­man Angst“im Un­ter­ti­tel tra­gen. Je­nes letz­te Buch ist kürz­lich in ei­ner über­ar­bei­te­ten Neu­auf­la­ge er­schie­nen (Klet­tCot­ta, 298 S., 9,95 ¤). Klaus Bern­hardt (Jahr­gang 1968) stammt aus Fried­berg bei Augs­burg und ar­bei­tet in Ber­lin als psych­ia­tri­scher The­ra­peut, spe­zia­li­siert auf Angs­ter­kran­kun­gen. Er ist zu­dem Bu­si­nes­sTrai­ner und en­ga­giert in der Initia­ti­ve „Neu­es Ler­nen“, die Kin­dern Me­di­en­kom­pe­tenz ver­mit­telt. Sei­nen The­ra­pie­an­satz stellt im Buch „Pa­nik­at­ta­cken und an­de­re Angst­stö­run­gen – Wie die Hirn­for­schung hilft, Angst und Pa­nik für im­mer zu be­sie­gen“vor (think and chan­ge, 156 S., 24,90 ¤). Wil­helm Schmid (Jahr­gang 1953) stammt aus Bil­len­hau­sen bei Krum­bach, lebt in Ber­lin und ist ei­ner der be­kann­tes­ten deut­schen Phi­lo­so­phen der Ge­gen­wart – und ei­ner der er­folg­reichs­ten. Sein Le­bens­kunst-Werk über das Al­tern, „Ge­las­sen­heit“, steht seit über zwei Jah­ren hoch in den Sach­buchBest­sel­ler­lis­ten. Sein neu­es Buch „Das Le­ben ver­ste­hen – Von den Er­fah­run­gen ei­nes phi­lo­so­phi­schen Seel­sor­gers“(Suhr­kamp, 350 S., 22 ¤) er­scheint am 9. Sep­tem­ber. (ws)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.