Vie­le Stör­che blei­ben hier

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wissen - Ca­pi­to@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Re­gen, Käl­te und zu we­nig Fut­ter – Stör­che ha­ben es in die­sem Jahr nicht leicht ge­habt. Trotz­dem blei­ben im­mer mehr von ih­nen auch im Win­ter in Deutsch­land und flie­gen nicht wie üb­lich zu­rück ins son­ni­ge Afri­ka. Be­son­ders in West­deutsch­land ma­chen es sich die schwarz-wei­ßen Zug­vö­gel ge­müt­lich. „Wie vie­le es tat­säch­lich sind, kann man schwer sa­gen“, er­klärt Kai-Micha­el Thom­sen, der sich mit Stör­chen gut aus­kennt.

War­um die Stor­che hier­blei­ben? Da­für gibt es meh­re­re Grün­de. Ei­ner sei, dass sich das Wet­ter ver­än­dert. Wird es im Win­ter nicht so kalt, fin­den die Vö­gel ge­nug Fut­ter. „Je nach Win­ter, ver­su­chen sie zu blei­ben. Das klappt in West­deutsch­land durch die mil­den Win­ter und die Tier­parks, wo sie ge­füt­tert wer­den“, sagt Thom­sen. Au­ßer­dem wur­den in den ver­gan­ge­nen Jah­ren vie­le Stör­che in West­deutsch­land ge­züch­tet und spä­ter frei­ge­las­sen. „Ei­ni­ge von ih­nen ha­ben den Zug­trieb ver­lo­ren“, er­klärt er. Eu­er

-Team

Fo­to: dpa

Im­mer mehr Stör­che blei­ben auch im Win­ter in Deutsch­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.