Er­freu­lich zu le­sen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Eben­falls da­zu: Es ist er­freu­lich zu le­sen, dass es noch we­ni­ge Jour­na­lis­ten gibt, die an die Wer­te un­se­rer christ­li­chen Kul­tur er­in­nern. Wie Herr Rol­ler sehr rich­tig schreibt, zah­len wir Bür­ger sehr viel Geld für die Mas­sen­zu­wan­de­rung. Im Ge­gen­zug er­hal­ten wir nur For­de­run­gen von den Mus­li­men, die ih­re Re­li­gi­on und ih­re Ge­set­ze bei uns ein­brin­gen wol­len. Un­se­re Po­li­ti­ker ha­ben an­geb­lich kei­ne recht­li­che Hand­ha­be, um ein Bur­ka-Ver­bot durch­zu­set­zen. Es gibt stän­dig voll­mun­di­ge An­kün­di­gun­gen, um uns Bür­gern zu ver­mit­teln, dass un­se­re Ge­set­ze gel­ten.

Die Rea­li­tät sieht an­ders aus. Wir ge­ben im­mer mehr un­se­rer de­mo­kra­ti­schen Wer­te auf. Seit fast ei­nem Jahr liegt kei­ne Zei­tung mehr auf dem Tisch, in der nicht auf meh­re­ren Sei­ten über trau­ma­ti­sier­te Flücht­lin­ge, In­te­gra­ti­ons­be­mü­hun­gen, Boo­te im Mit­tel­meer etc. aus­führ­lich be­rich­tet wird. In­ter­es­sant wä­re ei­ne Stu­die über die Ge­füh­le trau­ma­ti­sier­ter Bür­ger, die ei­nen Teil ih­rer Frei­heit und sorg­lo­sen Le­bens­wei­se ver­lo­ren ha­ben. An­ne Lam­ping, Kötz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.