Mit Hit­ler, Zaun – und Netreb­ko?

Bi­lanz und Aus­blick in Bay­reuth

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Bay­reuth Dass die Fa­mi­lie Wa­gner in Bay­reuth en­ge Be­zie­hun­gen zu Adolf Hit­ler un­ter­hielt, ist be­kannt. Jetzt wol­len die Fest­spie­le die­se Ver­gan­gen­heit auch öf­fent­lich dis­ku­tie­ren – mit ei­nem neu­en Pro­jekt: „Da wird es nächs­tes Jahr ein Sym­po­si­um ge­ben, ,Wa­gner im Na­tio­nal­so­zia­lis­mus‘, zur Fra­ge des Sün­den­falls“, sag­te Fest­spiel­lei­te­rin Kat­ha­ri­na Wa­gner ges­tern bei der ab­schlie­ßen­den Bi­lanz von 2016. Die zwei­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung soll zu ei­ner neu­en Rei­he mit dem Ti­tel „Dis­kurs Bay­reuth“ge­hö­ren. Auch um die Si­tua­ti­on der Küns­te nach der St­un­de null 1945 soll es ge­hen und vier Kon­zer­te mit Wer­ken von ver­folg­ten Kom­po­nis­ten bis zur Nach­kriegs-Avant­gar­de ge­ben.

Die Fest­spie­le 2016 wer­den in­des ih­re Spu­ren hin­ter­las­sen auf dem Grü­nen Hü­gel – aber wo­mög­lich an­ders, als es dem ei­nen oder an­de­ren Wa­g­ne­ria­ner lieb ist. Denn der be­ein­dru­cken­de Zaun, in die­sem Jahr aus Angst vor Ter­ror um das Fest­spiel­haus ge­zo­gen, wird blei­ben. Das be­stä­tig­te Fest­spiel-Ge­schäfts­füh­rer Holger von Berg. Ab­ge­se­hen da­von be­ton­te er: „Wir sind mit der Sai­son selbst­ver­ständ­lich zu­frie­den. Wir ha­ben al­le Fi­nanz­zie­le er­reicht“– auch wenn nach dem zu Be­ginn ab­ge­sag­ten Staats­emp­fang nicht al­les rest­los aus­ver­kauft ge­we­sen sei. Von Berg: Auf den „Ring des Ni­be­lun­gen“in der Ins­ze­nie­rung von Frank Cas­torf sei „der Druck viel­leicht nicht so groß“.

Un­gleich grö­ßer wä­re der An­sturm, wenn 2018 Opern­di­va An­na Netreb­ko als El­sa im „Lo­hen­grin“auf­tre­ten wür­de. Kürz­lich auf den Wahr­heits­ge­halt des Ge­rüchts hin be­fragt, hat­te die 44-Jäh­ri­ge aber ge­ant­wor­tet: „Nein. Das heißt, wir sind noch im Ge­spräch.“Eben­so of­fen scheint die Ant­wort auf die Fra­ge, wer im Jahr 2020 den neu­en „Ring“in­sze­nie­ren wird. Für 2017 steht fest: Bar­rie Ko­s­ky, In­ten­dant der Ko­mi­schen Oper, wird die „Meis­ter­sin­ger“in­sze­nie­ren, sein Di­ri­gent wird Phil­ip­pe Jor­dan sein. Der die­ses Jahr ein­ge­sprun­ge­ne Hart­mut Ha­en­chen wird den „Par­si­fal“bis 2018 di­ri­gie­ren. Und dann steht ja auch der nächs­te Star-Auf­tritt an: Ma­ler­star Neo Rauch wird Büh­nen­bild­ner für den neu­en „Lo­hen­grin“von Al­vis Her­ma­nis. Am Pult Chris­ti­an Thiele­mann. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.