Zei­tungs­ver­lag muss kei­nen Rund­funk­bei­trag zah­len

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Ein Zei­tungs­ver­lag muss kei­nen Rund­funk­bei­trag zah­len, wenn er An­tei­le an ei­nem pri­va­ten Ra­dio­sen­der hält. Das hat der Baye­ri­sche Ver­wal­tungs­ge­richts­hof ent­schie­den, wie ein Spre­cher ges­tern be­stä­tig­te. Der Mün­che­ner Ver­lag, zu dem et­wa der Münch­ner Mer­kur ge­hört, woll­te den Bei­trag spa­ren und ar­gu­men­tier­te mit sei­ner 25-pro­zen­ti­gen Be­tei­li­gung an dem Ra­dio­sen­der 95.5 Cha­ri­va­ri. Der Ge­richts­hof gab ihm recht. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.