Schul­an­fang

Was El­tern mit Zwil­lin­gen er­war­tet

Mittelschwaebische Nachrichten - - Aus Der Heimat - VON HEI­KE SCHREI­BER

Kötz Was sich auf dem Ess­zim­mer­tisch im Haus der Fa­mi­lie Derck in Kötz türmt, ist ge­wal­tig: Schul­tü­te, Schul­ran­zen, Mäpp­chen, Mal­kas­ten und Map­pen – und al­les in dop­pel­ter Aus­füh­rung. Denn Ma­ma Dag­mar und Pa­pa Andre­as ha­ben nicht nur ein Kind, das im Sep­tem­ber in die Grund­schu­le kommt, son­dern mit Ele­na und Emi­ly wer­den gleich zwei auf ei­nen Schlag ein­ge­schult. Zwillinge eben. Was sich über sechs Jah­re be­reits im­mer wie­der ge­zeigt hat, be­weist sich jetzt aufs Neue: Die Kos­ten schla­gen zwei­fach zu Bu­che – und zwar gleich­zei­tig. 400 Eu­ro tau­chen bis­her auf der Rech­nung auf und es fehlt noch ei­ni­ges. „Das läp­pert sich schon zu­sam­men“, ge­steht Dag­mar Derck.

Doch sie und ihr Mann ken­nen es nicht an­ders. Seit der Ge­burt ih­rer ein­ei­igen Zwillinge im Jahr 2010 müs­sen sie im­mer dop­pelt den­ken, han­deln und na­tür­lich ein­kau­fen. Au­to­sit­ze, Bet­ten, Klei­dung, das sind Kos­ten in an­de­ren Di­men­sio­nen. „Da sind die Schul­sa­chen kos­ten­tech­nisch gar nicht so dra­ma­tisch“, sieht es Ma­ma Dag­mar po­si­tiv. Zum Glück gibt es ja auch net­te Be­kann­te und Ver­wand­te, die et­was bei­steu­ern. Auf neue Schreib­ti­sche wol­len Dercks vor­erst ver­zich­ten. Haus­auf­ga­ben er­le­di­gen die Zwillinge im Wohn­zim­mer, wo sie sich am wohls­ten füh­len.

Die Lis­te der zu be­sor­gen­den Schu­lu­ten­si­li­en war re­la­tiv schnell ab­ge­ar­bei­tet. Ab­ge­se­hen von den Schul­ran­zen, da war die Su­che nach den pas­sen­den Mo­del­len et­was kom­pli­zier­ter. Von we­gen, ein­ei­ige Zwillinge wol­len al­les ge­nau gleich. Und auch noch ex­akt die glei­che Klei­dung tra­gen. Letz­te­re Fra­ge ha­ben sich ih­re El­tern oh­ne­hin nie ge­stellt. „Zwillinge sind schwer ge­nug un­ter­schei­den, für Er­zie­her und Leh­rer so­wie­so. Da müs­sen sie nicht auch noch gleich an­ge­zo­gen sein“, fin­det Dag­mar Derck. Emi­ly, die Blon­di­ne mit den lan­gen Zöp­fen, be­stand auf ei­nem Pfer­de­de­sign. Und Ele­na mit ih­rem Pa­gen­schnitt, die ei­ne Mi­nu­te frü­her zur Welt kam, ist gera­de auf dem Pan­da-Trip und woll­te par­tout die schwarz-wei­ßen Bä­ren ver­ewigt ha­ben. „Da muss man erst mal ei­nen Ran­zen fin­den“, er­zählt Ma­ma Derck. Sie such­te und fand das Pan­da-Mo­tiv zum Glück im In­ter­net, zwar kei­nes der al­ler­neu­es­ten Se­rie, da­für das­sel­be Mo­dell auch mit Pfer­den, leicht und ver­gleichs­wei­se günstig, bei­de Ran­zen sind blau. Da­für ist Emi­lys Schul­tü­te in ih­rer Lieb­lings­far­be ge­hal­ten, pink, mit Pa­pa­gei­en drauf. Weil sie im Kin­der­gar­ten zu­letzt ein Vo­gel-Pro­jekt hat­ten und die­ses auch auf den Schul­tü­ten um­setz­ten. Beim Bas­teln half ne­ben Ma­ma noch ei­ne Er­zie­he­rin mit. „Zwei zeit­gleich bas­teln ist schwie­rig“, sagt Dag­mar Derck schmun­zelnd.

war auch die Su­che nach der rich­ti­gen Ein­rich­tung für die zwei künf­ti­gen Schü­le­rin­nen. Für zwei Sechs­jäh­ri­ge, die sehr an­ein­an­der hän­gen, die im Kin­der­gar­ten öf­ter händ­chen­hal­tend da­sa­ßen, die ein Jahr lang ge­braucht ha­ben, bis sie ih­re ei­ge­nen We­ge gin­gen, die ger­ne ge­mein­sam auf­tre­ten, aber auch ih­re Frei­räu­me brau­chen. Ge­trenn­te Klas­sen schlos­sen die El­tern von vorn­her­ein aus. „Da­zu brau­chen sich die bei­den doch zu sehr“, sagt Pa­pa Andre­as.

Meh­re­re Ein­rich­tun­gen ha­ben sie un­ter die Lu­pe ge­nom­men, In­for­ma­ti­ons­aben­de mit­ge­macht und sich dann für die Montes­so­ri-Schu­le in Günz­burg ent­schie­den, ei­ne pri­va­te Ein­rich­tung, die un­ab­hän­gig von den fest­ge­leg­ten Schul­be­zir­ken frei wähl­bar ist. Das Kon­zept hat al­len ge­fal­len. „Dort geht man in­di­vi­du­ell auf die Kin­der ein, der Spaß am Ler­nen und nicht das Leis­tungs­prin­zip ste­hen hier im Vor­der­grund“, sagt Ma­ma Dag­mar. Für Pa­pa Andre­as zählt au­ßer­dem, dass die Kin­der dort un­ter­ein­an­der nicht so ver­gli­zu chen wer­den. „Gera­de bei Zwil­lin­gen ist die Ge­fahr sehr hoch, dass sie stän­dig be­wer­tet wer­den. Die ei­ne kann bes­ser Ma­the als die an­de­re, die kann ja noch gar nicht le­sen.“

„Ich kann schon le­sen“, un­ter­bricht Ele­na ih­ren Pa­pa stolz. Und auf eng­lisch be­herrscht sie auch ein paar ein­fa­che Wör­ter. Zäh­len so­wie­so, bis es drei­stel­lig wird. „100 und 100 ist 200, ist doch ba­by­leicht“, fügt Emi­ly hin­zu. Was sie in der Schu­le über­haupt noch ler­nen wol­len? Zwei­fa­ches Schul­ter­zu­cken. Ob sie sich schon auf die Schu­le freu­en? Nicht so rich­tig. „Die Er­zie­he­rin­nen im Kin­der­gar­ten wa­ren so nett“, er­klärt Ele­na. Et­was Po­si­ti­ves ge­winnt sie der Schu­le, die sie schon von in­nen ge­se­hen hat, doch ab: „Die ist ziem­lich schön. Und un­se­re Leh­re­rin und Pa­ten ha­ben wir auch schon ken­nen­ge­lernt.“

Na­tür­lich sind die zwei ge­spannt auf ih­re Schul­tü­ten, wo­mit sie wohl ge­füllt wer­den. Da ha­ben Ele­na und Emi­ly kla­re und über­ein­stim­men­de Vor­stel­lun­gen. „Gum­mi­bär­chen, kei­ne Scho­ko­la­de. Und ein Plü­schDas tier“, kommt es wie aus der Pis­to­le ge­schos­sen. Die zwei er­gän­zen sich per­fekt. Und tei­len ger­ne. Auch ein Kin­der­zim­mer.

Ob sie sich beim Ler­nen und Haus­auf­ga­ben­ma­chen auch ab­spre­chen? Dar­über zer­bricht sich Ma­ma Dag­mar schon ein we­nig den Kopf. Noch da­zu hat sich im Lauf der Zeit her­aus­ge­stellt, dass Ele­na Links­hän­de­rin ist, wer mit ihr Schrei­ben übt, muss um­den­ken. „So wie ich sie ken­ne, wol­len sie al­les zu­sam­men ma­chen. Nur hof­fent­lich nicht von­ein­an­der ab­schrei­ben.“

Rich­tig ernst wird es am 14. Sep­tem­ber. 24 St­un­den spä­ter als in den an­de­ren Schu­len, da die Klas­sen­ka­me­ra­den noch ei­ne Über­ra­schung für die jüngs­ten Mit­schü­ler vor­be­rei­ten. Ma­ma und Pa­pa ha­ben sich für den gro­ßen Tag ex­tra frei­ge­nom­men. Los geht’s be­reits um 7.30 Uhr. Ei­ne ge­wal­ti­ge Um­stel­lung nach den lan­gen Fe­ri­en. Da heißt es dann wie­der früh auf­ste­hen und recht­zei­tig fer­tig wer­den. Und das gleich­zei­tig. Schul­an­fang im Dop­pel­pack eben.

Fotos: Hei­ke Schrei­ber

Die Zwillinge Ele­na (links) und Emi­ly Derck kom­men im Sep­tem­ber in die ers­te Klas­se der Montes­so­ri-Schu­le. Ih­re El­tern muss­ten vie­le Uten­si­li­en be­sor­gen. Die Lis­te ist lang, die Kos­ten hoch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.