Ichen­hau­ser ma­chen die Ski­flug­schan­ze fit

Ton­werk Schmidt be­wegt der­zeit ei­ne Men­ge in Oberst­dorf

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft In Der Region -

Ichen­hau­sen/Oberst­dorf Mit­ten im Som­mer wird un­ter Hoch­druck am Um­bau der le­gen­dä­ren Hei­ni-Klop­fer-Ski­flug­schan­ze in Oberst­dorf ge­ar­bei­tet. Da­mit spä­tes­tens im Früh­jahr 2017 die Stars der in­ter­na­tio­na­len Ski­sprung­sze­ne wie­der weich und si­cher lan­den kön­nen, kommt auch Know-how aus dem Land­kreis Günz­burg zum Ein­satz.

Das Ichen­hau­ser Un­ter­neh­men Ton­werk Jo­sef Schmidt sorgt mit sei­nem Un­ter­neh­mens­be­reich Erd­bau da­für, dass der Auf­sprung­hü­gel der 43 Jah­re al­ten Schan­ze wie­der den An­for­de­run­gen der Ski­sprin­ger und den Vor­ga­ben des In­ter­na­tio­na­len Ski-Ver­ban­des FIS ge­nügt.

Seit meh­re­ren Wo­chen sind die Spe­zia­lis­ten aus Ichen­hau­sen vor Ort und sor­gen mit schwe­rem Spe­zi­al­ge­rät für ei­nen rei­bungs­lo­sen Ablauf der groß­vo­lu­mi­gen Erd­ar­bei­ten. „Die­ses Pro­jekt for­dert al­len Be­tei­lig­ten das Ma­xi­mum ab“, sagt Ste­phan Schmidt, Pro­jekt­lei­ter in Oberst­dorf, der ge­mein­sam mit sei­nem Bru­der Ha­rald Ge­schäfts­füh­rer des Ichen­hau­ser Fa­mi­li­en­un­ter­neh­mens ist. 70 Mit­ar­bei­ter be­schäf­tigt das auf die Be­rei­che Ent­sor­gung, Lo­gis­tik, Erd­bau und Mi­ne­ra­li­en spe­zia­li­sier­te Ton­werk Jo­sef Schmidt der­zeit, Ten­denz stei­gend.

Vor al­lem das en­ge Zeit­fens­ter und das wech­sel­haf­te Wet­ter ma­chen die Ar­bei­ten an dem al­ten Bau­werk schwie­rig: Schan­zen­pro­fil, An­lauf­spur und Auf­sprung­hü­gel müs­sen an­ge­passt wer­den. Au­ßer­dem wer­den ein neu­er Schräg­auf­zug, ein neu­er Kampf­rich­ter­turm und ein Auf­wärm­raum für die Ath­le­ten er­rich­tet. Auf der neu­en Schan­ze sol­len dann Sprün­ge bis zu 240 Me­ter mög­lich sein.

Vor­her müs­sen die Ar­bei­ter Höchst­leis­tun­gen er­brin­gen: So­wohl sie als auch die Ge­rä­te wer­den teil­wei­se per Hub­schrau­ber zu ih­rem Ein­satz­ort ge­bracht. „Das be­deu­tet täg­lich neue Grenz­er­fah­run­gen für Mensch und Ma­schi­ne“, sagt Ste­phan Schmidt. (zg)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.