Mehr von dem Er­folgs­mo­dell!

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern - VON TILL HOF­MANN ioa@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Be­glei­te­tes Fah­ren

Dass der­zeit un­ter­sucht wird, ob und wie die An­ge­bo­te des Be­glei­te­ten Fah­rens ver­bes­sert und aus­ge­wei­tet wer­den kön­nen, ist nichts wei­ter als das Ein­lö­sen ei­nes Ver­spre­chens. Denn die Gro­ße Ko­ali­ti­on be­kennt sich in ih­rem Ko­ali­ti­ons­ver­trag zu die­sem an­fangs kri­tisch be­äug­ten Er­folgs­mo­dell. Sel­ten konn­te so ein­deu­tig nach­ge­wie­sen wer­den, dass nur ei­ne Maß­nah­me ih­re Wir­kung bei der Haupt­ri­si­ko­grup­pe der Fahr­an­fän­ger so sehr ent­fal­tet.

Aber selbst wenn die Un­fall­zah­len auf Sicht nach un­ten ge­hen: Das ver­hält­nis­mä­ßig ho­he Un­fall­ri­si­ko bei den kaum er­fah­re­nen Au­to­fah­rern bleibt. Aus die­sem Grund ist es rich­tig, das Be­glei­te­te Fah­ren, das schon heu­te stark an­ge­nom­men wird, aus­zu­deh­nen. Das und ein grö­ße­res An­ge­bot bei Fahr­si­cher­heits­trai­nings sind wich­ti­ge Baustei­ne für mehr Si­cher­heit im Stra­ßen­ver­kehr. Die Teil­nah­me dar­an müss­te be­lohnt wer­den – et­wa mit der Ver­kür­zung der Pro­be­zeit.

An­de­re Vor­schlä­ge für Fahr­an­fän­ger wie ein Nacht­fahr­ver­bot oder ein Mit­nah­me­ver­bot von Gleich­alt­ri­gen – prak­ti­ziert zum Bei­spiel in ei­ni­gen US-Bun­des­staa­ten – sind da­ge­gen rea­li­täts­fremd und da­her we­nig Er­folg ver­spre­chend.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.