Schmugg­ler ver­kauft Hun­de­wel­pen aus dem Kof­fer­raum

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Wie­sent­heid 500 Eu­ro woll­te ein Tier­schmugg­ler für ei­nen schnee­wei­ßen Spitz-Wel­pen ha­ben, als er drei der Hun­de auf ei­nem Au­to­bahn­rast­platz in Un­ter­fran­ken zum Ver­kauf an­bot. Auch ei­nem auf­merk­sa­men Zeu­gen woll­te er ei­nen Hund aus sei­nem Kof­fer­raum her­aus ver­kau­fen, wie die Po­li­zei mit­teil­te. Der Mann no­tier­te sich das Kenn­zei­chen und rief die Po­li­zei. Be­am­te stopp­ten den Schmugg­ler an der Aus­fahrt Wie­sent­heid (Landkreis Kit­zin­gen) und fan­den die Tie­re un­ge­si­chert zwi­schen Ge­trän­ke­fla­schen im La­de­raum des Klein­trans­por­ters. Sie ka­men in ein Tier­heim, den Schmugg­ler er­war­tet ein Straf­ver­fah­ren. Bei der Po­li­zei sag­te er aus, er ha­be die Wel­pen für 15 Eu­ro pro Stück in Ser­bi­en er­wor­ben. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.