Lei­che im Bo­den ver­steckt

Rich­ter spricht Tä­ter über­ra­schend frei

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Ham­burg Im Pro­zess um ei­ne Lei­che im Fuß­bo­den ei­nes Ham­bur­ger Lo­kals ist der an­ge­klag­te Koch über­ra­schend frei­ge­spro­chen wor­den.

Das Ge­richt ging ges­tern von ei­ner Not­fall­si­tua­ti­on aus. Der Vor­sit­zen­de Rich­ter be­ton­te, dass die Tat an der Gren­ze des­sen sei, was als Not­wehr ge­ra­de noch er­laubt wer­de. Der 52 Jah­re al­te Koch hat­te im ver­gan­ge­nen Sep­tem­ber ei­nen an­geb­li­chen Schutz­geld­er­pres­ser bei ei­ner Ran­ge­lei in sei­nem Lo­kal mit ei­nem Kopf­schuss ge­tö­tet, wie er zum Pro­zess­auf­takt ge­stan­den hat­te. Der Mann ha­be ihm jah­re­lang Geld ab­ge­nom­men. Als der Kri­mi­nel­le wie­der ein­mal vor der Tür stand und dann auch noch sei­ne Töch­ter be­lei­dig­te, sei er wü­tend ge­wor­den, ge­stand der Koch vor Ge­richt.

Die Lei­che des 49-Jäh­ri­gen ver­steck­te der Koch in ei­ner Gru­be im Ne­ben­raum. Dort soll­te ur­sprüng­lich ein so­ge­nann­ter Fett­ab­schnei­der in­stal­liert wer­den. Zur Tar­nung ver­leg­te er an­schlie­ßend ei­nen neu­en Bo­den im Lo­kal. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.