Be­klem­mend stil­si­cher

Mo­de­de­si­gner Tom Ford hat wie­der ein­mal auf dem Re­gie­stuhl Platz ge­nom­men. Das Er­geb­nis hat er so­eben in Ve­ne­dig vor­ge­stellt

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Ve­ne­dig Mit ei­nem düs­te­ren Thril­ler hat sich Mo­de­de­si­gner Tom Ford beim Film­fes­ti­val Ve­ne­dig als Re­gis­seur zu­rück­ge­mel­det. Der 55-jäh­ri­ge US-Ame­ri­ka­ner zeig­te den Wett­be­werbs­bei­trag „Noc­turnal Ani­mals“mit Amy Adams, Ja­ke Gyl­len­haal und Micha­el Shan­non. Ford, der als De­si­gner bei den Mo­de-La­beln Guc­ci und Yves Saint Lau­rent be­rühmt wur­de, ver­webt in „Noc­turnal Ani­mals“ver­schie­de­ne Zeit­ebe­nen.

Die In­ha­be­rin ei­ner Kunst­ga­le­rie (Adams) er­hält von ih­rem Ex-Mann (Gyl­len­haal) des­sen neu­en Ro­man. Dar­in wird ei­ne Fa­mi­lie nachts auf ei­ner ein­sa­men te­xa­ni­schen Land­stra­ße von jun­gen Män­nern zum An­hal­ten ge­zwun­gen – der Be­ginn äu­ßerst be­klem­men­der Film­mi­nu­ten. Die bei­den Hand­lungs­strän­ge ver­mi­schen sich da­bei im­mer mehr mit­ein­an­der. Und mit der Zeit wird klar, dass „Noc­turnal Ani­mals“ei­ne li­te­ra­risch ver­ar­bei­te­te Ra­che­ge­schich­te er­zählt: Der sit­zen­ge­las­se­ne und hin­ter­gan­ge­ne Ex ent­lädt sei­ne Wut mit­hil­fe sei­ner Fan­ta­sie.

Schon mit sei­nem De­büt „A Sing­le Man“(2009) hat­te Ford als Re­gis­seur Ge­spür für stil­vol­le Ins­ze­nie­rung be­wie­sen. Auch in „Noc­turnal Ani­mals“fängt er nun ge­konnt die Kunst­welt und die raue te­xa­ni­sche Ab­ge­schie­den­heit ein. Die Ge­schich­te ist zwar nicht wirk­lich kom­plex, ent­wi­ckelt aber durch­aus ei­nen Sog, dem man sich nicht ent­zie­hen kann.

Mit „The Light Bet­ween Oce­ans“von Derek Ci­an­fran­ce ist noch ein wei­te­rer US-Bei­trag im Wett­be­werb von Ve­ne­dig. Doch die pro­mi­nen­ten Haupt­dar­stel­ler, der Deutsch-Ire Micha­el Fass­ben­der und die schwe­di­sche Os­car­preis­trä­ge­rin Ali­cia Vi­kan­der, kön­nen die selt­sam leb­lo­se Ge­schich­te nicht ret­ten. Fass­ben­der spielt ei­nen vom Ers­ten Welt­krieg trau­ma­ti­sier­ten Leucht­turm­wär­ter auf ei­ner aus­tra­li­schen In­sel, Vi­kan­der sei­ne le­bens­fro­he Ehe­frau. Als nach meh­re­ren Fehl­ge­bur­ten ein Boot mit ei­nem Säug­ling zu ih­nen treibt, ge­ben sie das Kind als ihr ei­ge­nes aus. Doch dann fin­den sie die leib­li­che Mut­ter, und das Me­lo­dram steu­ert auf sein trä­nen­rei­ches Fi­na­le zu. (dpa)

Foto: Uni­ver­sal Pictures, dpa

Ein Schrift­stel­ler in brenz­li­ger Si­tua­ti­on: Ja­ke Gyl­len­haal (Mit­te) in „Noc­turnal Ani­mals“von Tom Ford.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.