War­um es 16 Sie­ger im Hun­dert-Me­ter-Lauf gibt

Die wich­tigs­ten Fak­ten zu den Welt­spie­len der Be­hin­der­ten­sport­ler, die mor­gen in Rio be­gin­nen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Rio de Janei­ro Nur gut zwei Wo­chen nach den Olym­pi­schen Spie­len ist Rio de Janei­ro nun Gast­ge­ber für die Pa­ralym­pics. Die Welt­spie­le der Be­hin­der­ten­sport­ler, die mor­gen in Rio er­öff­net wer­den, sind ge­mes­sen an Teil­neh­mern und der An­zahl der Ent­schei­dun­gen das zweit­größ­te Sport­er­eig­nis der Welt. Auch sie fin­den al­le vier Jah­re statt.

Wie vie­le Na­tio­nen und Sport­ler neh­men teil?

176 Na­tio­nen und ein Flücht­lings­team mit zwei Sport­lern sind am Start. Ins­ge­samt wer­den 4350 Ath­le­ten er­war­tet. Die deut­sche Mann­schaft ist 155 Sport­ler stark. Zum Ver­gleich: An den Olym­pi­schen Spie­len vor zwei Wo­chen nah­men knapp 11000 Sport­ler teil und die deut­sche Mann­schaft um­fasst über 400 Sport­ler.

Wie vie­le Ent­schei­dun­gen gibt es?

Es fal­len 528 Ent­schei­dun­gen in 23 Sport­ar­ten. Zum Ver­gleich: Bei den Olym­pi­schen Spie­len wa­ren es 306 Ent­schei­dun­gen in 28 Sport­ar­ten.

War­um so vie­le Wett­be­wer­be?

Auf­grund der un­ter­schied­li­chen Be­hin­de­run­gen der Sport­ler wer­den in zahl­rei­chen Dis­zi­pli­nen meh­re­re Fi­nals aus­ge­tra­gen. Wäh­rend zum Bei­spiel bei Olym­pia nur ein Män­ner-End­lauf über 100 Me­ter über die Büh­ne ging, sind es bei den Pa­ralym­pics 16 Fi­nals über 100 Me­ter.

Wel­che Be­hin­de­rungs­ar­ten gibt es?

Ins­ge­samt gibt es zehn Be­hin­de­rungs­ar­ten, un­ter an­de­rem Be­ein­träch­ti­gung Mus­kel­leis­tung, Be­ein­träch­ti­gung Be­weg­lich­keit, Am­pu­ta­ti­on, Fehl­bil­dung von Glied­ma­ßen, un­ter­schied­li­che Bein­län­gen, Klein­wuchs und Seh­be­hin­de­rung. Wel­che Sport­ler ge­gen­ein­an­der an­tre­ten, wird zu­dem durch die Klas­si­fi­zie­rung fest­ge­legt.

Was ist die Klas­si­fi­zie­rung?

Grob ge­sagt: Wie in Kampf­sport­ar­ten mit ver­schie­de­nen Ge­wichts­klas­sen wird auch im Be­hin­der­ten­sport ge­schaut, wer ge­gen­ein­an­der an­tre­ten kann, oh­ne gro­ße Nach­tei­le zu ha­ben. Die Klas­si­fi­zie­rung ist ein um­strit­te­nes The­ma, da die Be­hin­de­run­gen zu un­ter­schied­lich sind.

Wie funk­tio­niert die Klas­si­fi­zie­rung?

In wel­che Klas­se ein Sport­ler kommt, ent­schei­den aus­ge­bil­de­te Klas­si­fi­zie­rer – ein me­di­zi­ni­scher und ein tech­ni­scher. Be­gut­ach­tet wer­den Be­weg­lich­keit, aber auch Sitz­po­si­tio­nen oder Pro­the­sen­län­gen im Ver­gleich zu den Kör­per­pro­por­tio­nen. Ei­ne ers­te Ein­tei­lung er­folgt zu Be­ginn der Kar­rie­re, un­ter­liegt aber im­mer wie­der Kon­trol­len.

Wel­che Be­son­der­hei­ten gibt es bei Mann­schafts­sport­ar­ten?

Bei Mann­schafts­port­ar­ten spie­len Sport­ler mit un­ter­schied­li­cher Be­hin­de­rung in ei­nem Team. Die Zu­sam­men­set­zung er­folgt nach Punk­ten. Je schwe­rer die Be­hin­de­rung, des­to klei­ner die Punkt­zahl. Beim Roll­stuhl-Rug­by dür­fen die Spie­ler auf dem Feld acht Punk­te nicht über­schrei­ten, beim Roll­stuhl-Bas­ket­ball sind es 14.

Wel­che Be­son­der­heit gibt es dies­mal?

Die Pa­ralym­pics fin­den oh­ne rus­si­sche Sport­ler statt. Grund da­für sind die Ver­wick­lun­gen in das staat­li­che Do­ping-Sys­tem.

Wo sind die Pa­ralym­pics im Fern­se­hen zu se­hen?

ARD und ZDF zei­gen ab­wech­selnd Be­rich­te aus Rio. Die Er­öff­nung wird am Mitt­woch ab 23 Uhr im ZDF ge­zeigt. (dpa)

Fo­to: Kay Niet­feld, dpa

Pa­ralym­pics-Schwim­mer beim Trai­ning in Rio.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.