Die neue FOS/BOS

War­um die Ver­la­ge­rung an die Krum­ba­cher Lich­ten­stein­stra­ße so wich­tig ist. Es gibt ei­nen neu­en Kon­rek­tor

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite - VON PE­TER BAU­ER

Im Schul­jahr 2019/20 soll die neue FOS/BOS an der Krum­ba­cher Lich­ten­stein­stra­ße be­zo­gen wer­den. Wir be­schrei­ben, wie der Weg zum Um­zug aus­sieht.

Krum­bach Die Une­ben­heit in ei­ner der Wän­de im Di­enst­zim­mer von Dr. El­vi­ra Sei­bold ist auf den ers­ten Blick leicht zu über­se­hen. Als das Ge­spräch be­reits weit fort­ge­schrit­ten ist, zeigt die Schul­lei­te­rin auf die­se Stel­le. „Hier ist die Gren­ze zwi­schen der 1901 ge­bau­ten al­ten Schu­le und dem An­bau in den 50erJah­ren“, er­klärt die Schul­lei­te­rin. In dem sei­ner­zeit er­wei­ter­ten Ge­bäu­de in der Krum­ba­cher In­nen­stadt ist seit Jahr­zehn­ten die Krum­ba­cher FOS/BOS un­ter­ge­bracht. Nun steht ein wei­te­rer gro­ßer Ein­schnitt be­vor. Die FOS/BOS wird neu ge­baut, der Um­zug soll laut El­vi­ra Sei­bold spä­tes­tens zum Schul­jahr 2019/20 über die Büh­ne ge­hen.

Schon seit ei­ni­ger Zeit ist der ge­plan­te Um­zug und Neu­bau so­zu­sa­gen „in tro­cke­nen Tü­chern“. In Ver­ges­sen­heit ge­ra­ten lang­sam die mit­un­ter hef­ti­ge De­bat­te und die vie­len Hin­ter­grund­ge­sprä­che, die der Ent­schei­dung vor­aus­gin­gen. Wel­che Ent­wick­lungs­chan­cen hat die Schu­le am al­ten Stand­ort an­ge­sichts der Kon­kur­renz aus dem Um­land? Wird die Schu­le bei ei­ner Neu­bau­lö­sung in Krum­bach blei­ben? All das galt es zu klä­ren. El­vi­ra Sei­bold ist froh, dass die Rich­tung nun klar ist und es ab 2017 ei­nen Neu­bau der FOS/BOS an der Lich­ten­stein­stra­ße öst­lich der Be­rufs­schu­le ge­ben wird. „Das war fast so wie Weih­nach­ten für ein gan­zes Le­ben“er­in­nert sich die Schul­lei­te­rin an ihr Ge­fühl, nach­dem die Ent­schei­dung klar war.

2014 hat­te die am 5. Ja­nu­ar 1961 in Ulm ge­bo­re­ne und in Fran­ken auf­ge­wach­se­ne El­vi­ra Sei­bold ihr neu­es Amt in Krum­bach an­ge­tre­ten. Von An­fang an mach­te sie deut­lich, dass nur ei­ne we­sent­li­che Wei­ter­ent­wick­lung den FOS/BOS-Stand­ort Krum­bach si­chern kann. Da­für setz­te sie sich in der Fol­ge­zeit mit be­harr­li­cher Ener­gie ein und freut sich jetzt, dass es ge­lang, zu­sam­men mit dem Land­kreis (Trä­ger der Schu­le) und der Stadt ei­ne sehr gu­te Lö­sung zu fin­den. Der neue Stand­ort ha­be vie­le Vor­tei­le, un­ter an­de­rem die gu­te Ver­kehrs­an­bin­dung, die Nä­he des Stadt­gar­tens, aber auch nach wie vor na­he In­nen­stadt. Zu­dem ge­be es am neu­en Stand­ort bes­se­re Park­mög­lich­kei­ten als bis­her. Der Neu­bau wird vor­aus­sicht­lich rund 13 Mil­lio­nen Eu­ro kos­ten. Es han­delt es sich um ei­nen Kom­plex mit Erd­ge­schoss, ers­tem und zwei­ten Stock. Bei Be­darf kann noch ein wei­te­res Ge­schoss hin­zu­ge­fügt wer­den. Bei der Pla­nung ist nun die Re­gie­rung von Schwa­ben am Zug. Wenn al­les glatt­geht, kön­nen im Früh­jahr/Som­mer 2017 die Aus­schrei­bun­gen er­fol­gen.

Die Schul­lei­te­rin be­rich­tet über das rund­um po­si­ti­ve Echo nach dem Be­kannt­wer­den der Ent­schei­dung über den Neu­bau. Im ab­ge­lau­fe­nen Schul­jahr wur­den an der FOS/BOS rund 360 Schü­ler un­ter­rich­tet, im neu­en Schul­jahr sei­en es et­wa 400, da­von cir­ca 80 im Be­reich der BOS. Der­zeit un­ter­rich­ten an der Ein­rich­tung 33 Leh­rer. In den kom­men­den Mo­na­ten wer­den die De­tails des Um­zugs fest­ge­zurrt. Di­ser wer­de wohl in den gro­ßen Fe­ri­en vor dem Schul­jahr 2019/20 über die Büh­ne ge­hen. Vor­teil­haft sei, dass durch den Um­zug auch die Werk­stät­ten (bis­lang im Er­win-Bosch-Ring) wie­der mit der Schu­le zu­sam­men­ge­führt wer­den könn­ten. Sie könn­ten dann, so El­vi­ra Sei­bold, in der be­nach­bar­ten Be­rufs­schu­le un­ter­ge­bracht wer­den. In der bis­he­ri­gen FOS/BOS könn­ten wäh­rend der Mo­der­ni­sie­rungs­ar­bei­ten im Schul­zen­trum, Schü­ler aus die­sem Be­reich un­ter­ge­bracht wer­den.

In­tern ver­bes­sert sie ihr Pro­fil fort­lau­fend. El­vi­ra Sei­bold be­rich­tet über ein zu­sätz­li­ches Spe­zi­al­an­ge­bot „Bau­tech­nik“im Be­reich der Aus­bil­dungs­rich­tung Tech­nik. Das An­ge­bot ei­ner Vor­klas­se für Mit­tel­schü­ler beim Über­tritt auf die FOS/ BOS ha­be sich aus­ge­zeich­net be­währt. Dort wer­den Mit­tel­schü­ler ge­zielt vor­be­rei­tet. An der Schu­le gibt es auch ei­nen wich­ti­gen per­so­nel­len Wech­sel: Für den in den Ru­he­stand ge­tre­te­nen Hei­ner Hau­er ist Gre­gor Fried­rich neu­er stell­ver­tre­ten­der Schul­lei­ter. Der am 23. De­zem­ber 1966 in Nürn­berg ge­bo­re­ne Fried­rich un­ter­rich­tet Päd­ago­gik, Psy­cho­lo­gie und ka­tho­li­sche Re­li­gi­ons­leh­re. Er ist ver­hei­ra­tet und hat zwei Töch­ter (21 und 18 Jah­re alt). Bís­lang war er Leh­rer an der be­ruf­li­chen Ober­schu­le Neu-Ulm.

Fo­to: Pe­ter Bau­er

Gre­gor Fried­rich ist neu­er stell­ver­tre­ten­der Schul­lei­ter an der FOS/BOS. Links Schul­lei­te­rin Dr. El­vi­ra Sei­bold.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.