Karl-Man­tel-Stra­ße wird frü­her fer­tig als ge­plant

Der Ka­nal ist auf ei­ner Län­ge von 140 Me­tern in den Un­ter­grund ge­bracht. Ab Mitt­woch rollt wie­der der Verkehr

Mittelschwaebische Nachrichten - - Aus Der Heimat -

Krum­bach Der Aus­bau der Krum­ba­cher Karl-Man­tel-Stra­ße kann ei­nen Etap­pen­sieg ver­zeich­nen: Gut zwei Wo­chen frü­her als im Bau­zeit­plan fest­ge­schrie­ben sind die Ka­nal­ar­bei­ten in der Haupt­ver­kehr­stra­ße ab­ge­schlos­sen. Ei­gent­lich soll­te die Stra­ße bis spä­tes­tens zum 1. Ok­to­ber fer­tig sein, wenn hier die Krum­ba­cher Lich­ter­nacht statt­fin­det. Der neue Ka­nal im Teil­be­reich von der Ein­mün­dung der Mühl­stra­ße auf ei­ne Län­ge von et­wa 140 Me­tern bis zum ehe­ma­li­gen Ge­schäft La­ber ist „in den Hür­be­ner Un­ter­grund“ein­ge­bracht, die Deck­schicht ist auf­ge­bracht – und ab Mitt­woch, 14. Sep­tem­ber, ist da­mit die­se zen­tra­le Ver­kehrs­ach­se wie­der frei be­fahr­bar. Sehr zur Er­leich­te­rung der Ver­kehrs­teil­neh­mer und der an­lie­gen­den Ge­schäf­te. Die Ar­bei­ten hat­ten bei den An­lie­gern für teils er­heb­li­che Ir­ri­ta­tio­nen ge­sorgt. Bür­ger­meis­ter Hu­bert Fi­scher spricht der mit den Bau­ar­bei­ten be­trau­ten Fir­ma Motz ein gro­ßes Lob aus: „Die ha­ben das ge­ne­ral­stabs­mä­ßig durch­ge­zo­gen und ha­ben sehr, sehr gut ge­ar­bei­tet.“Er­freu­lich war auch, dass von­sei­ten der Bau­fir­ma stets ein An­sprech­part­ner für Fra­gen der An­lie­ger auf der Bau­stel­le war.

Die Er­neue­rung des Ka­nals in die­sem Teil­be­reich ist Vor­aus­set­zung für den ge­plan­ten Aus­bau der Stra­ße und war auch des­we­gen not­wen­dig ge­wor­den, weil vor ei­ni­gen Jahr­zehn­ten der Ka­nal­bau eben in die­sem Be­reich nur un­voll­stän­dig er­folgt ist. Die nun ab­ge­schlos­se­ne Sa­nie­rung des Ka­nals ist qua­si die „Ou­ver­tü­re“zur Neu­ge­stal­tung der Karl-Man­tel-Stra­ße und ein ers­ter Schritt. Der Um­ge­stal­tung zwei­ter Teil wird im kom­men­den Jahr er­fol­gen. Je­ne Bau­pha­se soll dann vom Früh­jahr bis zum Herbst ak­ti­viert sein. Das Ziel ist es, in „Krum­bachs Haupt­ver­kehrs­ader“ei­nen ver­kehrs­be­ru­hig­ten Ge­schäfts­be­reich ein­zu­rich­ten. Un­ter an­de­rem mit ei­ner Tem­po-20-Zo­ne mit op­ti­mier­tem Stra­ßen­be­gleit­grün. Die Kos­ten für die­sen Aus­bau der Karl-Man­telStra­ße und die da­mit eben­falls zu er­le­di­gen­de Um­ge­stal­tung des Be­rei­ches am Was­ser­schloss wer­den vor­aus­sicht­lich et­wa 2,2 Mil­lio­nen Eu­ro be­tra­gen. Im Zu­ge der Um­ge­stal­tungs­maß­nah­men wird auch dem Hür­be­ner Was­ser­schloss selbst ei­ne Sa­nie­rung zu­teil. (k/rbod)

Fo­to: Ste­fan Rein­bold

Ges­tern wur­de ei­ne As­phalt­schicht in der Karl-Man­tel-Stra­ße aus­ge­bracht. Mor­gen wird die Stra­ße wie­der für den Verkehr frei­ge­ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.