Flug­ver­kehr ins All­gäu um­lei­ten

Freie Wäh­ler wol­len Mün­chen ent­las­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Kemp­ten Ver­kehrs­po­li­tik, Agrar­markt­kri­se und Tou­ris­mus wa­ren Schwer­punkt­the­men bei der Herbst­klau­sur der Land­tags­frak­ti­on der Frei­en Wäh­ler in Kemp­ten. Der fi­nanz­po­li­ti­sche Spre­cher der Frak­ti­on, Bern­hard Pohl (Kauf­beu­ren), for­der­te da­bei ein ge­samt­baye­ri­sches Flug­ha­fen­kon­zept. Dar­um hät­ten die Frei­en Wäh­ler vor­ge­schla­gen, dass sich der Frei­staat zu 30 Pro­zent fi­nan­zi­ell am Mem­min­ger Flug­ha­fen be­tei­li­gen soll. Die­ser kön­ne dann nach ei­nem ent­spre­chen­den Aus­bau den Münch­ner Flug­ha­fen ent­las­ten. Ei­ne drit­te Start­bahn im Er­din­ger Moos wer­de so über­flüs­sig und zu­gleich die Ver­kehrs-In­fra­struk­tur in Schwa­ben ver­bes­sert – was wie­der­um den Tou­ris­mus in der Re­gi­on för­de­re.

Frak­ti­ons­chef Hu­bert Ai­wan­ger er­teil­te ei­nem von Mi­nis­ter­prä­si­dent See­ho­fer ge­for­der­ten drit­ten baye­ri­schen Na­tio­nal­park ei­ne Ab­sa­ge – auch für den Be­reich Am­mer­ge­bir­ge, das sich un­ter an­de­rem über die Land­krei­se Ost­all­gäu und Gar­misch-Par­ten­kir­chen er­streckt. Die Wald­be­sit­zer wür­den schon ge­nug für den Na­tur­schutz tun, ein Na­tio­nal­park sei über­flüs­sig.

Der Ober­all­gäu­er FW-Ab­ge­ord­ne­te Dr. Leo­pold Herz, selbst Land­wirt, for­der­te ein staat­li­ches Ein­grei­fen in Sa­chen Agrar­po­li­tik. Da es zu viel Milch auf dem Markt ge­be und die Prei­se dar­um im Kel­ler sind, sei es zwar rich­tig, Bau­ern zu ent­schä­di­gen, die we­ni­ger pro­du­zier­ten. Es ge­be aber nur 14 Cent Ent­schä­di­gung für je­den nicht pro­du­zier­ten Li­ter.

Statt­des­sen müs­se die Ent­schä­di­gung ge­nau­so hoch sein wie das Geld für ei­nen pro­du­zier­ten Li­ter Milch. Sonst sei der An­reiz für die Bau­ern zu nied­rig – und die nächs­te Milch­kri­se ge­wiss. (mab)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.