Al­les wirk­lich un­er­hört

Was trägt man, wenn Pu­del fei­ern? Darf man mit sei­ner Trach­ten­ver­käu­fe­rin ver­rei­sen? Droht Bas­ti ein Le­ben als Haus­mann?

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Lie­be Le­ser, auch die Re­gen­bo­gen­pres­se hat es nicht im­mer leicht. Es gibt Wo­chen, da lie­fern die Pro­mis nicht. Sind mü­de, aus­ge­laugt oder eben im Ur­laub. Dann müs­sen die Kol­le­gen die al­ten Ge­schich­ten wie­der her­vor­ho­len und auf­po­lie­ren. Oft fin­den sich da aber sehr schö­ne Sa­chen. Pri­ma Wo­che zum Bei­spiel hat in die­ser Wo­che mal wie­der im Ar­chiv ge­sucht, hat für die Rei­he „Skan­dal Roy­al“die Spit­zen­sto­ry um den thai­län­di­schen Thron­fol­ger her­aus­ge­kramt. „Soll­ten Sie es un­er­hört fin­den, dass Nor­we­gens Thron­fol­ger ei­ne Frau mit Kind aus ers­ter Ehe zu sei­ner Prin­zes­sin mach­te, dann war­ten Sie mal ab, bis Sie die Ge­schich­te von Va­ji­ra­long­korn ge­le­sen ha­ben.“So macht man dem Le­ser Ap­pe­tit auf Auf­ge­wärm­tes, zu­mal das nor­we­gi­sche Kö­nigs­haus ja of­fen­bar als die größ­te Las­ter­bu­de Eu­ro­pas gilt. Thai­lands Prinz aber kann mit­hal­ten. Pri­ma Wo­che fasst das Un­er­hör­te zu­sam­men: Sie­ben Kin­der von drei Frau­en. „Sei­ne drit­te Ehe­frau er­lang­te frag­wür­di­ge Be­rühmt­heit, als sie auf ei­ner Par­ty, die ihr Mann für sei­ne Pu­del ver­an­stal­te­te, eher un­vor­teil­haft ge­klei­det tanz­te – sie trug nur ei­nen Slip.“Der­wei­len weiß doch je­der, dass spe­zi­ell Kö­nigs­pu­del rie­si­gen Wert auf ein stan­des­ge­mä­ßes Äu­ße­res le­gen. Skan­dal roy­al eben! Un­ter wel­che Ru­brik fällt die Sto­ry um den Mo­de­ra­tor Ste­fan Mross? Skan­dal ba­nal? die ak­tu­el­le und die neue wo­che ha­ben den Mo­de­ra­tor in ei­nem Lu­xus­ho­tel er­wischt – nicht mit Ehe­frau, nicht al­lei­ne. „Es ist Bet­ti­na R. Die Frau, die ihn mit Trach­ten ein­klei­det“, weiß die ak­tu­el­le und fällt ihr Ur­teil: „Was für ein Schuft! Wie dreist!“Wo­bei wir das nicht ganz ver­ste­hen: An ei­ner hüb­schen Trach­ten­be­klei­dung ist doch nichts aus­zu­set­zen! Un­er­hört da­ge­gen, wie sich Bas­ti­an Schwein­stei­ger in Lon­don zeigt. Vor Wo­chen noch schick wie ein Kö­nigs­pu­del in Ve­ne­dig ge­hei­ra­tet, nun in Lon­don wie ei­ne Pro­me­na­den­mi­schung un­ter­wegs. „Schlab­ber­look statt Glanz und Glo­ria“, schreibt die ak­tu­el­le über den „Rent­ner mit 32“und zeigt sich alar­miert: „Droht ihm ein Le­ben als Haus­mann?“So­gar den Ein­kaufs­wa­gen ha­be der Welt­meis­ter schon zum Au­to schie­ben müs­sen! Das ist nun wirk­lich mal un­er­hört und dem Prin­zen Va­ji­ra­long­korn ist das si­cher mit kei­ner sei­ner Frau­en pas­siert! Dem Schla­ger­sän­ger G.G. An­der­son üb­ri­gens auch noch nie. Auf die Fra­ge von das neue, was er an sei­ner Frau be­son­ders schätzt, ant­wor­tet er: „Mein Mäd­chen sieht auch mit 58 her­vor­ra­gend aus. Und: Zu Hau­se macht sie die gan­ze Ar­beit. Ich darf nichts an­fas­sen.“G. G. An­der­son ist 66 Jah­re alt und „durch­ge­stylt“, des­we­gen be­kommt er auch im­mer wie­der ein­deu­ti­ge An­ge­bo­te von Grou­pies: „Klar. Ich bin ja ein at­trak­ti­ver Typ.“Ein­mal sei­en in sei­nem Ho­tel­zim­mer zwei nack­te Mäd­chen im Bett ge­le­gen. „Die wa­ren auch noch hübsch.“Sie fin­den das al­les un­er­hört? Dann war­ten Sie mal ab, bis Sie die nächs­te Kolumne ge­le­sen ha­ben. Ste­fa­nie Wir­sching

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.