Gute No­ten für Ganz­tags­schu­len

Die El­tern sind zu­frie­den. Bay­ern hinkt noch hin­ter­her

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite - VON JULIA SEWERIN

Augs­burg Schü­ler ha­ben Zeit, sich in­di­vi­du­ell zu ent­wi­ckeln, El­tern kön­nen Be­ruf und Fa­mi­lie bes­ser mit­ein­an­der ver­ein­ba­ren. Das sind wohl die ent­schei­den­den Vor­tei­le von Ganz­tags­schu­len. In Bay­ern büf­felt et­wa je­des sieb­te Kind nach­mit­tags in der Schu­le. Das ist nicht viel. Denn mit 15 Pro­zent Ganz­tags­schü­lern ist Bay­ern das Schluss­licht. Der bun­des­wei­te Durch­schnitt liegt bei 37,7 Pro­zent. Spitzenreiter ist Ham­burg mit 88,4 Pro­zent.

Das hat ei­ne Stu­die der Ber­tels­mann-Stif­tung her­aus­ge­fun­den, die sich mit der Zuf­rie­den­heit der El­tern mit dem Ganz­tags­an­ge­bot be­schäf­tigt. Der Um­fra­ge nach be­wer­ten 66 Pro­zent der El­tern von Ganz­tags­schü­lern ins­be­son­de­re die in­di­vi­du­el­le För­de­rung ih­rer Kin­der als po­si­tiv. Bei Halb­tags­schü­lern sind es 54 Pro­zent. Ei­ner der Haupt­un­ter­schie­de: Leh­rern an Ganz­tags­schu­len trau­en die El­tern eher zu, mit den un­ter­schied­li­chen sprach­li­chen Vor­aus­set­zun­gen ih­rer Schü­ler um­zu­ge­hen. Wenn sie noch ein­mal wäh­len könn­ten, wür­de ein Drit­tel der El­tern von Halb­tags­schü­lern ihr Kind auf ei­ne Ganz­tags­schu­le schi­cken. Genau­so vie­le be­män­geln, dass in ih­rer Nä­he ein Ganz­tags­an­ge­bot fehlt. Der Vor­sit­zen­de der Ber­tels­mann-Stif­tung, Jörg Drä­ger, for­dert des­halb ei­nen Rechts­an­spruch auf ei­nen Platz. Ganz zu­frie­den sind na­tür­lich auch die El­tern von Ganz­tags­schü­lern nicht. Die Hälf­te wünscht sich noch mehr An­ge­bo­te für in­di­vi­du­el­le För­de­rung, noch mehr Per­so­nal und ei­nen bes­se­ren Aus­tausch zwi­schen Schu­le und El­tern. »Kom­men­tar

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.