Neue Ka­pi­tä­ne fürs kö­nigs­blaue Boot

Nach dem Fast-Ab­stieg ver­gan­ge­ne Sai­son hat sich in Ichen­hau­sen ei­ni­ges ver­än­dert

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport Aus Der Region - VON NI­K­LAS SCHWAB

Ichen­hau­sen Was war das nur für ei­ne ent­täu­schen­de Sai­son 2015/16 für den SC Ichen­hau­sen. Das Ziel, sich un­ter den ers­ten fünf der Be­zirks­ober­li­ga fest­zu­set­zen, hat­te man sehr weit ver­fehlt und hät­te es fast mit dem Ab­stieg be­zahlt. Der SCI hat­te Glück, dass kein schwä­bi­sches Team aus der Lan­des­li­ga ab­ge­stie­gen ist. Ei­ne sol­che Si­tua­ti­on wol­len die Kö­nigs­blau­en in Zu­kunft ein­deu­tig ver­hin­dern.

Des­halb trenn­te man sich nach der Sai­son von Trai­ner Ro­meo Stoi­ca und such­te nach ei­nem ge­eig­ne­ten Kan­di­da­ten, der lang­fris­tig das Amt des Trai­ners aus­führt. Ge­fun­den hat man ein Trai­ner-Duo: Nach in­ten­si­ver Su­che ent­schied man sich, Patrick Mül­ler und To­bi­as Steck, die aus den ei­ge­nen Rei­hen stam­men, als Übungs­lei­ter ein­zu­stel­len. Das gleich­ge­stell­te Trai­ner­team wird nun ver­su­chen, das eins­ti­ge kö­nigs­blaue Traum­schiff wie­der auf Kurs zu brin­gen. Die per­fek­te Mi­schung soll dies er­mög­li­chen. Mül­ler als har­ter An­trei­ber, der auch die Jungs bis zum Ma­xi­mum brin­gen kann, und Steck als ru­hi­ger Tak­tik­fuchs. Das kommt beim Team schein­bar gut an, denn zu den Trai­nings­ein­hei­ten und Test­spie­len ka­men bis­her im­mer zahl­rei­che Spie­ler, manch­mal fast schon zu vie­le. Was bei an­de­ren Hand­ball­mann­schaf­ten als selbst­ver­ständ­lich gilt, war beim SCI nicht im­mer so.

Der Trai­ner­wech­sel lock­te nun auch neue Spie­ler und be­weg­te ei­ni­ge Ju­gend­spie­ler zum Wei­ter­ma­chen. So konn­te man bei­spiels­wei­se ein hoch­ka­rä­ti­ges Ta­lent wie Ni­co Mat­thes, der jah­re­lang beim VfL Günz­burg (mit ei­ner Zwi­schen­sta­ti­on in Groß­wall­stadt) spiel­te, von ei­nem Wech­sel nach Ichen­hau­sen über­zeu­gen. Der star­ke 17-Jäh­ri­ge wird ver­mut­lich die Po­si­ti­on des Kreis­läu­fers ein­neh­men.

Auf der Tor­wart­po­si­ti­on geht man mit zwei Neu­en in die Sai­son. Kim Pas­kow­ski hat sei­ne Hei­mat Lü­beck aus be­ruf­li­chen Grün­den ver­las­sen und übt sein Hob­by nun in Ichen­hau­sen aus. Der zwei­te Tor­hü­ter ist ein Ju­gend­spie­ler des SCI: Ni­k­las Schwab ab­sol­viert sei­ne ers­te Sai­son als Tor­mann. Ur­sprüng­lich wur­de er als Rechts­au­ßen aus­ge­bil­det. Aber in der ver­gan­ge­nen Sai­son ent­deck­te man sein Ta­lent zwi­schen den Pfos­ten, als er im vor­letz­ten Spiel die ver­letz­ten und ver­hin­der­ten Tor­hü­ter ver­trat. Nun bleibt ab­zu­war­ten, ob er in al­len Sai­son­spie­len die­ses Ni­veau hal­ten kann. Ein wei­te­rer Neu­ling aus der Ju­gend ist Se­bas­ti­an Mar­ko. Er spiel­te fast im­mer auf der Mit­tel­po­si­ti­on und wird jetzt auch bei den Män­nern dort her­an­ge­führt.

Die­sen Sams­tag um 19.15 Uhr kommt es in der Franziska-Zie­hank-Hal­le zu ei­nem ers­ten Auf­ein­an­der­tref­fen mit ei­nem hoch­ka­rä­ti­gen Geg­ner, dem TV Gun­del­fin­gen. Ge­gen den Auf­stiegs­kan­di­da­ten wer­den die Zu­schau­er se­hen, ob sich nicht nur per­so­nell et­was ge­än­dert hat, son­dern auch spie­le­risch. Die Kö­nigs­blau­en wol­len erst ein­mal den Klas­sen­er­halt so schnell wie mög­lich er­rei­chen. Da­nach wird man se­hen, wel­chen Kurs das SCIBoot ein­schlägt.

Fo­to: SC Ichen­hau­sen

Mit vie­len neu­en Ge­sich­tern geht der SC Ichen­hau­sen in die Be­zirks­ober­li­ga-Sai­son.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.