Beim Ge­hen mit Rol­la­tor auf die Hal­tung ach­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Gesundheit -

Sind Se­nio­ren mit ei­nem Rol­la­tor un­ter­wegs, ist die Hal­tung oft stark nach vor­ne ge­beugt. Das kön­ne die Rü­cken­mus­ku­la­tur über­las­ten und zu Schmer­zen füh­ren, warnt die Deut­sche Ge­sell­schaft für Sportmedizin und Prä­ven­ti­on (DGSP). Ei­ne sol­che Hal­tung ist auch nicht ganz un­ge­fähr­lich: Je wei­ter der Nut­zer die Geh­hil­fe vor sich her­schiebt, des­to leich­ter rollt sie weg und es kann zu ei­nem Sturz kom­men. Des­halb soll­ten äl­te­re Men­schen dar­auf ach­ten, dass sie sich auch mit dem Rol­la­tor ge­ra­de hal­ten – das kann auch trai­niert wer­den. Am bes­ten las­sen Se­nio­ren sich vom Arzt ei­ne Ein­wei­sung und Übungs­ein­hei­ten für das rich­ti­ge Ge­hen mit dem Rol­la­tor zu­sam­men mit dem Hilfs­mit­tel ver­schrei­ben, rät die DGSP. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.