Chi­ne­sen ge­neh­mi­gen E Au­to Pro­jekt von VW

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Das von Volks­wa­gen mit dem chi­ne­si­schen Her­stel­ler An­hui Jiang­huai Au­to­mo­bi­le (JAC) ge­plan­te Jo­int Ven­ture für Elek­tro­au­tos hat nach An­ga­ben des Lan­des Nie­der­sach­sen ei­ne wich­ti­ge Hür­de ge­nom­men. Die zu­stän­di­ge chi­ne­si­sche Be­hör­de ha­be das Pro­jekt ge­neh­migt, teil­te das Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um am Ran­de ei­ner China­rei­se von Lan­des­mi­nis­ter Olaf Lies (SPD) mit. Den An­ga­ben zu­fol­ge wol­len der chi­ne­si­sche Au­to­bau­er und VW ge­mein­sam 700 Mil­lio­nen Eu­ro in­ves­tie­ren, um güns­ti­ge Elek­tro­au­tos zu pro­du­zie­ren. Jiang­huai zählt zu den größ­ten Her­stel­lern von mit Strom be­trie­be­nen Au­tos in Chi­na. Volks­wa­gen be­treibt in der Volks­re­pu­blik – dem in­zwi­schen größ­ten Au­to­markt der Welt – be­reits Ge­mein­schafts­un­ter­neh­men mit den Au­to­bau­ern First Au­to­mo­ti­ve Works (FAW) und Shang­hai Au­to­mo­ti­ve (SAIC). Chi­na gilt als größ­ter Wachs­tums­markt für Elek­tro­au­tos. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.