Ab­schied auf Ra­ten: Kran­ken­haus in Markt­ober­dorf end­gül­tig zer­stört

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern - Fo­tos: Be­ne­dikt Sie­gert

Al­ler gu­ten Din­ge sind drei, heißt es – und im Fall des al­ten Kran­ken­hau­ses in Markt­ober­dorf (Land­kreis Ost­all­gäu) trifft die Re­de­wen­dung tat­säch­lich auch voll zu: Drei Ver­su­che be­nö­tig­ten Spreng­meis­ter und Ab­riss­fir­ma, um das Ge­bäu­de aus dem Jahr 1967 end­gül­tig dem Erd­bo­den gleich­zu­ma­chen. Nach­dem zwei Spreng­ver­su­che nur par­ti­ell er­folg­reich wa­ren, sack­te das ehe­ma­li­ge Kran­ken­haus ges­tern plötz­lich in sich zu­sam­men. Zu­nächst kur­sier­ten Ge­rüch­te, dass der Über­le­bens­wil­le des Ge­bäu­des nach zwei über­stan­de­nen Ex­plo­sio­nen dann doch ge­bro­chen war. In Wahr­heit han­del­te es sich um ei­ne nicht öf­fent­lich an­ge­kün­dig­te Ak­ti­on der Ab­riss­fir­ma, die mit zwei Bag­gern, Sei­len und Ket­ten die Über­res­te des al­ten Kran­ken­hau­ses schließ­lich doch noch in die Knie zwang.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.