Ab­schied von Lau­ra Bia­giot­ti

Mo­de­de­si­gne­rin stirbt völ­lig über­ra­schend

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Rom Ita­li­en trau­ert um die Mo­de­schöp­fe­rin und Par­füm-Iko­ne Lau­ra Bia­giot­ti. Die für ih­re ele­gan­ten Kasch­mir-Krea­tio­nen be­rühm­te De­si­gne­rin war in der Nacht zum Frei­tag nach ei­nem Herz­still­stand mit 73 Jah­ren ge­stor­ben, wie ein Spre­cher ih­res Kon­zerns be­stä­tig­te.

Bia­giot­tis Toch­ter La­vi­nia ver­öf­fent­lich­te auf Ins­ta­gram ein Fo­to, das sie mit ih­rer Mut­ter zeigt und schrieb dar­un­ter: „Dan­ke für al­les, Ma­ma. Für im­mer zu­sam­men.“Die ge­bür­ti­ge Rö­me­rin, die seit Jahr­zehn­ten der von ihr ge­grün­de­ten Welt­mar­ke vor­stand, war am Mitt­woch­abend über­ra­schend ins Kran­ken­haus ge­bracht wor­den. Auf der In­ten­siv­sta­ti­on er­lag sie den Fol­gen des Herz­an­falls.

Im In­ter­net pos­te­te ihr La­bel ei­nen Aus­zug aus dem Jo­han­nes-Evan­ge­li­um, wohl auf Wunsch von Toch­ter La­vi­nia.

Bia­giot­ti, die einst Archäo­lo­gin wer­den woll­te, war in den 1970ern dank ele­gant-fe­mi­ni­ner, schmei­chel­haf­ter Kaschmir­kol­lek­tio­nen be­kannt ge­wor­den. Sie lieb­te die Far­be Weiß. Die läs­si­gen Ent­wür­fe aus ed­len Ma­te­ria­li­en be­geis­ter­ten auch Kun­din­nen oh­ne Mo­del­fi­gur. Von der New York Ti­mes wur­de sie ein­mal als „Queen of Cash­me­re“be­ju­belt – ein Ti­tel, der ihr blieb. In ih­rer Fir­ma wur­de Bia­giot­ti von Toch­ter La­vi­nia un­ter­stützt, ih­rer de­si­gnier­ten Nach­fol­ge­rin. (dpa)

Lau­ra Bia­giot­ti

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.