Heu­te wird der hei­ßes­te Tag

30-Grad-Mar­ke ge­knackt. Frei­bä­der voll

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Augsburg/Kemp­ten Nach lan­gem Zö­gern hat der Hoch­som­mer am Wo­che­n­en­de end­lich Ein­zug in Bay­ern ge­hal­ten und für den bis­lang wärms­ten Tag des Jah­res ge­sorgt. Fast überall im Frei­staat ver­wöhn­ten strah­len­der Son­nen­schein und som­mer­li­che Tem­pe­ra­tu­ren die Men­schen und be­scher­ten den Ba­de­se­en und Frei­bä­dern ei­nen An­sturm. Auch die ma­gi­sche Mar­ke von 30 Grad wur­de am Sonn­tag erst­mals in die­sem Jahr ge­knackt: Im un­ter­frän­ki­schen Kit­zin­gen wur­den am Nach­mit­tag 31,4 Grad re­gis­triert.

Selbst auf Deutsch­lands höchs­tem Berg, der 2962 Me­ter ho­hen Zug­spit­ze, geht es dem Win­ter all­mäh­lich end­gül­tig an den Kra­gen. Stol­ze sie­ben Grad wur­den dort am Sonn­tag ge­mes­sen – in fast 3000 Me­tern Hö­he ist dies auch schon so et­was wie ein Hauch von Som­mer.

Be­reits am Sams­tag hat­te re­gel­rech­tes Kai­ser­wet­ter für vol­le Bier­gär­ten und Stra­ßen­ca­fés ge­sorgt. Mit dem Höchst­wert von 29,3 Grad in Kit­zin­gen blieb es zu­nächst aber noch knapp un­ter der Mar­ke von 30 Grad. Dies än­der­te sich am Sonn­tag. Schon am spä­ten Vor­mit­tag klet­ter­ten die Wer­te mäch­tig in die Hö­he. Am Nach­mit­tag ging es dann vie­ler­orts deut­lich über 25 Grad.

Und es kommt noch hei­ßer: Am Mon­tag soll der Hö­he­punkt der ers­ten klei­nen Hit­ze­wel­le des Jah­res sein. Dann sind nach An­ga­ben ei­nes Me­teo­ro­lo­gen so­gar Wer­te von bis zu 34 Grad mög­lich. Am Di­ens­tag brin­gen teils kräf­ti­ge Ge­wit­ter et­was Ab­küh­lung. (dpa)

Fo­to: Karl Jo­sef Hil­den­brand, dpa

In Lands­berg spran­gen Ju­gend­li­che zur Ab­küh­lung von ei­ner Brü­cke in den Lech.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.