Schau­lus­ti­ge „be­la­gern“Un­fall­haus

Last­wa­gen war in Ter­ras­sen­tür ge­kracht

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Zus­mar­shau­sen Zu­erst wur­de ihr Haus von ei­nem 40-Ton­nen-Last­zug schwer be­schä­digt, dann wur­den sie von der Neu­gier der Schau­lus­ti­gen förm­lich über­rollt und ir­gend­wann war es dann zu viel. Ges­tern Nach­mit­tag woll­te das Paar aus Zus­mar­shau­sen (Kreis Augs­burg), durch des­sen Ter­ras­sen­tür sich am Sams­tag ein Last­wa­gen ge­bohrt hat­te (wir be­rich­te­ten), nicht mehr re­den. Die Frau block­te Nach­fra­gen höf­lich, aber be­stimmt, ab.

Sie und ihr Le­bens­ge­fähr­te hat­ten gro­ßes Glück ge­habt, als der mit Kies be­la­de­ne Last­zug am Sams­tag­vor­mit­tag in ei­nem Neu­bau­ge­biet auf ei­ner ab­schüs­si­gen Stra­ße ins Rol­len kam, wäh­rend der Fah­rer den An­hän­ger ab­kop­peln woll­te. Das füh­rer­lo­se Fahr­zeug kam von der Stra­ße ab, roll­te durch den Gar­ten, durch­brach die Ter­ras­sen­ver­gla­sung und kam schließ­lich halb im Wohn­zim­mer zu ste­hen. Fas­sungs­los be­ob­ach­tet wur­de das Ge­sche­hen von den bei­den Haus­be­woh­nern, die sich im Wohn­zim­mer auf­hiel­ten. Auf der Flucht vor dem durch die Tür bre­chen­den Las­ter ver­letz­te sich der Mann leicht, sei­ne Le­bens­ge­fähr­tin blieb un­ver­letzt. Glück hat­ten die bei­den Haus­be­sit­zer auch, weil der Las­ter genau in die Ter­ras­sen­tür traf und so das Mau­er­werk nicht all­zu sehr be­schä­dig­te.

Die Po­li­zei schätz­te den Sach­scha­den auf 120000 Eu­ro und ver­sucht nun zu klä­ren, wie­so der Las­ter ein­fach los roll­te. Ver­mut­lich war die Fest­stell­brem­se nicht ein­ge­ras­tet. Aber war­um? Weil es bei dem Un­fall zwei Leicht­ver­letz­te gab (Haus­be­woh­ner und Fah­rer), lan­det die Ak­te ver­mut­lich beim Staats­an­walt. (cf)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.