Päd­ago­gi­sche Er­fah­run­gen in Eu­ro­pa ge­macht

Schü­le­rin­nen der Be­rufs­fach­schu­le für Kin­der­pfle­ge wa­ren für meh­re­re Wo­chen im Aus­land und be­rich­te­ten da­von

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreis -

Krum­bach Ei­nen „Eu­ro­pa­f­ach­tag“hat­te die Be­rufs­fach­schu­le für Kin­der­pfle­ge in Krum­bach an­ge­setzt, des­sen The­ma­tik vor­nehm­lich der „Prä­sen­ta­ti­on ih­res Mo­bi­li­täts­pro­jek­tes Eras­mus+“ge­wid­met war. Ein Na­me, der Fra­gen auf­wirft. Es geht um „Früh­päd­ago­gi­sche Lehr­plä­ne und Pro­fes­sio­na­li­sie­rung in Eu­ro­pa zur Kom­pe­tenz­er­wei­te­rung für Ler­nen­de und für Bil­dungs­per­so­nal.

Die Pra­xis wur­de beim Eu­ro­pa­f­ach­tag ge­zeigt, und zwar mehr­wö­chi­ge Auf­ent­hal­te an­ge­hen­der Kin­der­pfle­ge­rin­nen in Ein­rich­tun­gen eu­ro­päi­scher Part­ner­län­der, wie in Ös­ter­reich, Groß­bri­tan­ni­en und Finn­land. Dort wa­ren heu­er ein gu­tes Dut­zend an­ge­hen­der Kin­der­pfle­ge­rin­nen ein­ge­setzt.

Wal­ter Mül­ler, Lei­ter der Au­ßen­stel­le Krum­bach im Staat­li­chen Be­ruf­li­chen Schul­zen­trum Günz­burg, zu­sam­men mit Eli­sa­beth Dres­sel, der Be­treue­rin des Eras­mus-Teams vor Ort und auch Ste­phan Plich­ta vom Staats­in­sti­tut für Schul­qua­li­tät und Bil­dungs­for­schung München stell­ten das von der Eu­ro­päi­schen Kom­mis­si­on ge­för­der­te Eras­mus+ Pro­jekt vor. Des­sen Ziel ist es, die Qua­li­tät der be­ruf­li­chen Bil­dung für Ler­nen­de und Bil­dungs­per­so­nal zu stär­ken.

Im Pro­jekt be­han­del­te The­men­fel­der wid­men sich der in­ter­kul­tu­rel­len Bil­dung, dem le­bens­lan­gen Ler­nen, För­de­rung der Fremd­spra­chen­kom­pe­tenz und der Ver­tie­fung in­ter­na­tio­na­ler Be­zie­hun­gen. So hat die BFS für Kin­der­pfle­ge Krum- bach ein Netz­werk mit den drei Part­ner­ein­rich­tun­gen: Sa­vo Vo­ca­tio­nal Col­le­ge mit Kin­der­gär­ten in Kuo­pio (Finn­land), Bil­dungs­an­stalt für Ele­men­tar­päd­ago­gik mit Pra­xis­kin­der­gar­ten Press­baum/Wi­en (Ös­ter­reich), Deut­sche Schu­le London, mit Bi­lin­gua­lem Kin­der­gar­ten London/Richmond (En­g­land).

Aus der selbst er­leb­ten Pra­xis von „Eras­mus+“lie­fer­ten die Teil­neh­me­rin­nen in­for­ma­ti­ve, en­ga­giert aus­ge­ar­bei­te­te und prä­sen­tier­te Er­fah­rungs­be­rich­te in Wort und Bild. Ih­re Darstel­lun­gen wur­den als Be­leg ver­stan­den, dass durch die Prak­ti­ka Men­schen zu­sam­men­wach­sen, Brü­cken ge­baut wer­den, sich wert­hal­ti­ge Er­fah­run­gen ein­prä­gen im zwi­schen­mensch­li­chen Be­reich und für be­ruf­li­che Per­spek­ti­ven. In An­er­ken­nung ih­res frei­wil­li­gen Ein­sat­zes er­hiel­ten Ler­nen­de und Bil­dungs­per­so­nal der Be­rufs­sach­schu­le die „Eu­ro­päs­se Mo­bi­li­tät“ver­lie­hen.

Die Be­rufs­fach­schu­le ist aber auch ei­ne so­ge­nann­te auf­neh­men­de Ein­rich­tung: So wa­ren in die­sem Jahr bei­spiels­wei­se fin­ni­sche Stu­den­tin­nen an der Krum­ba­cher Schu­le und ha­ben im Kin­der­gar­ten Zie­mets­hau­sen ihr Prak­ti­kum ab­sol­viert.

Zur Gestal­tung „ih­res“Eu­ro­pa­f­ach­ta­ges lie­fer­ten die Ler­nen­den der Be­rufs­fach­schu­le für Kin­der­pfle­ge auch das kom­plet­te Rah­men­pro­gramm: Eu­ro­pa­hym­ne zur „Ou­ver­tü­re“, Im­biss mit ku­li­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten zur Pau­se, Mu­si­cal „1000 Far­ben hat die Welt“zur Abrun­dung der Fest­ver­an­stal­tung, die ganz im Zei­chen des Eu­ro­pa­ge­dan­kens stand. (k)

Fo­to: Man­fred Kel­ler

Für ih­re er­folg­rei­che Teil­nah­me am Aus­lands Aus­bil­dungs­pro­gramm „Eras­mus+“er­hiel­ten Ler­nen­de der Be­rufs­fach­schu­le für Kin­der­pfle­ge in Krum­bach ih­re „Eu­ro­päs­se Mo­bi­li­tät“aus­ge­hän­digt. Im Bild (Zwei­te von links) Pro­jekt­lei­te­rin Eli­sa­beth Dres­sel, dann Ste­phan Plich­ta vom Staats­in­sti­tut für Schul­qua­li­tät und Bil­dungs­for­schung, ganz rechts Wal­ter Mül­ler, Lei­ter der BFK Au ßen­stel­le Krum­bach des Staat­li­chen Be­ruf­li­chen Schul­zen­trums Günz­burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.