IG Bau kri­ti­siert An­teil „aty­pi­scher“Jobs im Kreis

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft In Der Region -

Rund 22700 Men­schen im Kreis Günz­burg ar­bei­ten in Teil­zeit, Leih­ar­beit oder ha­ben ei­nen Mi­ni­job als al­lei­ni­ges Ein­kom­men. Da­mit ist der An­teil der so­ge­nann­ten aty­pi­schen Be­schäf­ti­gung an al­len Ar­beits­ver­hält­nis­sen im ver­gan­ge­nen Jahr auf ei­nen Re­kord­wert von 40 Pro­zent ge­stie­gen. Das kri­ti­siert die IG Bau­en-Agrar-Um­welt (IG Bau). Die Ge­werk­schaft be­ruft sich hier­bei auf ei­ne ak­tu­el­le Stu­die der Hans-Böck­ler-Stif­tung, die die Ent­wick­lung am Ar­beits­markt im Kreis Günz­burg seit dem Jahr 2003 un­ter­sucht hat. Da­mals lag die Quo­te aty­pi­scher Jobs noch bei 30 Pro­zent. (zg)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.