Po­li­zei kann­te den Tä­ter

Waf­fe aus Kon­stanz war nicht re­gis­triert

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Kon­stanz Der Kon­stan­zer To­des­schüt­ze hat of­fi­zi­ell kei­ne Waf­fen be­ses­sen. Im na­tio­na­len Waf­fen­re­gis­ter gibt es zu dem 34-Jäh­ri­gen kei­ne Re­gis­trie­run­gen, wie jetzt be­kannt wur­de.

Der Mann war der Po­li­zei dem­nach als ge­walt­tä­tig und als Dro­gen­kon­su­ment be­kannt. Staats­schutz­re­le­van­te Er­kennt­nis­se gab es aber nicht. Der 34-Jäh­ri­ge hat­te in der Nacht zum Sonn­tag an der Dis­co „Grey“im In­dus­trie­ge­biet der Stadt Schüs­se aus ei­nem US-Sturm­ge­wehr ab­ge­feu­ert – min­des­tens 20 wa­ren es ins­ge­samt. Wo­her er das Ge­wehr hat­te, ist wei­ter un­klar. Durch die Schüs­se wur­de ein Tür­ste­her ge­tö­tet. Der Tä­ter starb nach ei­nem Schuss­wech­sel mit der Po­li­zei kurz dar­auf im Kran­ken­haus.

Am Frei­tag wur­de er bei­ge­setzt. An der Trau­er­fei­er hät­ten rund 250 Men­schen teil­ge­nom­men, sag­te ein Spre­cher der Po­li­zei. Be­am­te sei­en vor Ort ge­we­sen. Die Be­er­di­gung sei je­doch oh­ne Stö­run­gen ab­ge­lau­fen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.