De­ckel ge­gen Kin­der­läh­mung

Wie Schraub­ver­schlüs­se ge­gen Krank­hei­ten ein­ge­setzt wer­den. 100 000 Stück ha­ben die Ro­ta­ri­er schon ge­sam­melt

Mittelschwaebische Nachrichten - - Mittelschwäbische Geschichten - VON GER­TRUD ADLASSNIG

Thann­hau­sen/Krumbach Sie sind stolz: 100 000 De­ckel kön­nen die Ro­ta­ri­er vom Club Schwä­bi­scher Ba­rock­win­kel Thann­hau­sen prä­sen­tie­ren. Es sind die Schraub­ver­schlüs­se von Ein­weg­fla­schen, aus har­tem Kun­sts­toff, die far­ben­froh in Big­bo­xen auf dem Ge­län­de der Au­to­la­ckie­re­rei Schwarz in Krumbach ge­la­gert sind. Haus­herr Kai-Uwe Ku­gel­mann ist im Club für die Lo­gis­tik der De­ckel­samm­lung zu­stän­dig. Dem­nächst wer­den die Rie­sen­ta­schen von ei­nem Las­ter ab­ge­holt und nach Ham­burg ver­frach­tet. Dort sitzt ein Club­freund und Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner, der als Ver­wer­ter die De­ckel auf­kauft.

Das Geld für die De­ckel geht aber nicht an den Club in Thann­hau­sen, son­dern zu 100 Pro­zent, wie Club­prä­si­den­tin Clau­dia Prom­mers­ber­ger-Fi­scher ver­si­chert, an die Initia­ti­ve „End­po­lio­now“. Die 1985 von ei­nem phil­ip­pi­ni­schen Ro­ta­ri­er ins Le­ben ge­ru­fe­ne Ak­ti­on hat zum Ziel, Po­lio, al­so Kin­der­läh­mung, welt­weit aus­zu­rot­ten. „Mit den 100000 De­ckeln kön­nen wir rund 200 Imp­fun­gen fi­nan­zie­ren“, freut sich Past Prä­si­dent Pe­ter Voh­le.

Das De­ckel­sam­meln ist das ak­tu­el­le En­ga­ge­ment der Thann­hau­ser Ro­ta­ri­er, um für die Imp­fun­gen Geld zu ak­qui­rie­ren. Die Idee da­zu hat­te Con­stan­ze Abend­roth, die auch im Vor­stand des ei­gens ge­grün­de­ten Ver­eins „De­ckel-ge­genPo­lio“ist.

Vor zehn Mo­na­ten be­gan­nen die Thann­hau­ser Ro­ta­ri­er mit ei­ner Auf­takt­ver­an­stal­tung das De­ckel­sam­meln. Da­nach wur­den klei­ne, prä­pa­rier­te Ei­mer mit Ein­füll­loch im De­ckel auf­ge­stellt, in die man die Schraub­ver­schlüs­se wer­fen kann. „Wir kön­nen nur ab­so­lut sau­be­re De­ckel ver­wen­den.

Des­halb ha­ben wir das Pro­jekt nicht zu sehr be­wor­ben. Wür­den in den Sam­mel­bo­xen Ver­schmut­zun­gen ent­ste­hen, wä­re der Nutz­ef­fekt weg.“Des­halb stell­ten die Ro­ta­ri­er vor al­lem in Pra­xen, be­freun­de­ten Fir­men, Ge­schäf­ten oder auch ko­ope­ra­ti­ons­be­rei­ten Schu­len und Kin­der­gär­ten ih­re Sam­me­lei­mer auf. Nur dort eben, wo die Sau­ber­keit kon­trol­liert wer­den kann. Da­ne­ben gab und gibt es auch Pri­vat­in­itia­ti­ven, wie die von Anet­te Tit­ze, der Haus­da­me des Ho­tels Post, die mit ih­rem Mann, den Kin­dern, Freun­den und Nach­barn im­mer­hin 14 000 Fla­schen­de­ckel sam­mel­te und so­mit 28 Po­lio­imp­fun­gen er­mög­licht hat.

Zwar sei­en nur noch drei Län­der be­trof­fen: Pa­kis­tan, Af­gha­nis­tan und Ni­ge­ria. Aber in un­se­rer glo­ba­li­sier­ten Welt sei die flä­chen­de­cken­de Dur­ch­imp­fung not­wen­dig, um neue Aus­brü­che aus­zu­schlie­ßen. „Schließ­lich kön­nen er­wach­se­ne Män­ner den Er­re­ger über­tra­gen oh­ne selbst zu er­kran­ken“, war­nen die Ro­ta­ri­er vor zu gro­ßer Nach­läs­sig­keit und be­to­nen die Not­wen­dig­keit, das vor über 30 Jah­ren be­gon­ne­ne Pro­jekt fort­zu­füh­ren.

In­zwi­schen hat sich die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on das Pro­gramm zu ei­gen ge­macht, gro­ße Geld­ge­ber wie Mi­cro­soft­grün­der Bill Ga­tes schie­ßen im­mer wie­der Mil­lio­nen­be­trä­ge zu, doch auch der klei­ne Bei­trag wird be­nö­tigt, ganz nach der De­vi­se, auch Klein­vieh macht Mist.

Des­halb will Ro­ta­ry Thann­hau­sen am dies­jäh­ri­gen Tag der Po­lio­ak­ti­on im Ok­to­ber mehr in die Öf­fent­lich­keit ge­hen und wei­te­re Samm­ler ge­win­nen. „Auch wenn schon viel er­reicht wur­de bei der Po­lio­be­kämp­fung, es gibt noch zahl­rei­che an­de­re Er­re­ger, die in den durch die De­ckel­samm­lung mög­lich ge­mach­ten La­bo­ren ana­ly­siert wer­den müs­sen. Die auf­wen­di­ge Lo­gis­tik bei Impf­ak­tio­nen, et­wa in Sl­ums, die im­mer auch mit per­sön­li­cher Auf­klä­rung ver­bun­den sein muss, der Impf­stoff, die Man­power kos­ten auch wei­ter­hin viel Geld,“er­klärt Clau­dia Prom­mers­ber­ger-Fi­scher. Des­halb gilt für die Ro­ta­ri­er und al­le, die sich an der Ak­ti­on be­tei­li­gen wol­len: Je­der De­ckel zählt.

Fo­to: Ger­trud Adlassnig

Kai Uwe Ku­gel­mann (von links), Clau­dia Prom­mers­ber­ger Fi­scher und Pe­ter Voh­le vom Ro­ta­ry Club Schwä­bi­scher Ba­rock­win­kel Thann­hau­sen freu­en sich über den Sam­mel­er­folg der Ak­ti­on „De­ckel ge­gen Po­lio“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.