End­lich Sonn­tag!

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wissen - VON KATH. DIA­KON, KAB DIÖZESANPRÄSES ER­WIN HEL­MER, AUGS­BURG

Wer kennt die­sen Seuf­zer nicht? Das klingt so wie „End­lich Ur­laub!“End­lich Sonn­tag! Das heißt: End­lich kann ich zur Ru­he kom­men. End­lich kein all­täg­li­ches Trei­ben, kei­ne Hek­tik, kei­ne dum­men An­ru­fe, kei­ne stän­di­gen Stress­fak­to­ren um mich rum, kein „Funk­tio­nie­ren“mehr auf Teu­fel komm raus. Sonn­tag – das be­deu­tet für die meis­ten Men­schen ein Stück Frei­heit, ein paar Gramm mehr Men­sch­lich­keit, ein we­nig mehr Freund­lich­keit, et­was mehr Ge­sel­lig­keit – und vor al­lem Ge­le­gen­heit für Be­su­che, für Be­sin­nung, Ru­he und Got­tes­dienst. Was braucht die­se Ge­sell­schaft drin­gen­der als den ge­mein­sa­men frei­en Sonn­tag? All de­nen aber, die am Sonn­tag re­gel­mä­ßig ar­bei­ten müs­sen, sei an die­ser Stel­le herz­lich ge­dankt. Denn was tä­ten wir oh­ne die Frau­en und Män­ner in Pfle­ge­diens­ten, in Kran­ken­häu­sern, Gast­häu­sern, öf­fent­li­chem Ver­kehr, in Ret­tungs- und Not­diens­ten? DAN­KE für eu­re Ar­beit! Wenn wir nach dem Ur­sprung des Sonn­tags fra­gen, lan­den wir beim jü­di­schen Sab­bat. Ein his­to­ri­sches Er­eig­nis um das Jahr 1280 vor Chris­tus war der An­fang. Das Volk Is­ra­el leb­te in der Knecht­schaft in Ägyp­ten, ge­drückt von Fron­ar­beit, pre­kä­rer Ar­beit und Schi­ka­nen. Da of­fen­bart sich Gott Jah­we dem Mo­se: „Ich ha­be das Elend mei­nes Vol­kes in Ägyp­ten ge­se­hen und ih­re Kla­ge über ih­re An­trei­ber ge­hört. Ich ken­ne ihr Leid. Sie­he, ich kom­me nun her­ab, es zu be­frei­en.“Und tat­säch­lich: Die­ses klei­ne ohn­mäch­ti­ge Völk­chen schafft die Flucht, trotz der Sol­da­ten und Kriegs­wa­gen des Pha­rao Ram­ses II. Auf die­ses Er­eig­nis hin – die Be­frei­ung aus der Skla­ve­rei – fei­ert Is­ra­el bis heu­te den Sab­bat, das Fest der Be­frei­ung! Von uns Chris­ten wur­de der Sab­bat über­nom­men und durch die Au­fer­ste­hung Je­su Chris­ti zum Sonn­tag als Be­frei­ungs­tag von Knecht­schaft und Schuld al­ler Art. Das ist die Wur­zel des Sonn­tags, der seit­dem als Tag der Be­frei­ung, als Tag der Ge­mein­schaft, der Men­schen­wür­de, der gu­ten Ge­sprä­che, als Tag der Ge­sund­heit ge­fei­ert und ge­lebt wird. Ge­nie­ßen Sie – end­lich – ei­nen wun­der­schö­nen Sonn­tag!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.