Fahr­ver­bot ist Un­sinn

Mittelschwaebische Nachrichten - - Leserbriefe extra -

Es er­staunt mich doch sehr, in ei­ner so so­li­den Zei­tung, wie es die Ih­re ist, ein aus­führ­li­ches In­ter­view zu fin­den, in wel­chem un­ser Ver­kehrs­mi­nis­ter sein Ver­sa­gen beim „Die­sel-Gip­fel“be­schö­ni­gen darf.

Ein pau­scha­les Fahr­ver­bot für Die­sel­fahr­zeu­ge in den Städ­ten se­he auch ich als Un­sinn an. Aber die Kfz-Her­stel­ler ha­ben kla­re Vor­ga­ben, wie sie die Um­welt­be­las­tung über dem Aus­puff nied­rig hal­ten müs­sen. Für Mo­to­ren der EUNorm 5 dür­fen es ma­xi­mal 180 mg Stick­oxi­de je Ki­lo­me­ter sein, in ehr­li­chen Tests aber wer­den im Durch­schnitt über 900 mg pro­du­ziert. Da ist die Zu­sa­ge der In­dus­trie, die­se per Soft­ware-Up­date um 25 bis 30 Pro­zent zu sen­ken, ein kon­tra­pro­duk­ti­ver Er­folg, wenn die Schumm­ler das als Ein­hal­tung der Vor­schrif­ten ver­kau­fen, wenn im­mer noch das Drei- bis Vier­fa­che des Er­laub­ten durch den Mi­nis­ter als ak­zep­ta­bel an­ge­se­hen wird. Ha­gen Lütt­ge, Fuch­s­tal

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.