Man fürch­tet sich vor Zu­sam­hoch­was­ser

Ober­ges­serts­hau­ser Bür­ger sind be­sorgt we­gen zu­viel Be­wuchs. An­de­re Ai­che­ner Pro­jek­te kom­men vor­an

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreis - VON KARL KLEIBER

Ai­chen Bei der jüngs­ten Zu­sam­men­kunft der Ai­che­ner Ge­mein­de­rä­te wur­de un­ter an­de­rem auch über die ge­meind­li­chen Bau­maß­nah­men des ver­gan­ge­nen Halb­jah­res Bi­lanz ge­zo­gen. Die Bau­be­treu­er und Ko­or­di­na­to­ren be­rich­te­ten von po­si­ti­ven Fort­schrit­ten beim Ai­che­ner Bau­ge­biet „Kirch­feld“, Fer­tig­stel­lung des neu­en Feu­er­wehr- und Bür­ger­hau­ses in Ober­ges­serts­hau­sen so­wie dem Neu­bau der Lei­chen­hal­le in Mem­men­hau­sen. Aber auch Sor­ge ha­ben ei­ni­ge Bür­ger in Ober­ges­serts­hau­sen

Zu­sam Gemeinderat Wer­ner Schmid frag­te im Na­men be­sorg­ter An­woh­ner, war­um die stark ein­ge­wach­se­ne und über­wu­cher­te Zu­sam im Orts­be­reich von Ober­ges­serts­hau­sen nicht aus­ge­mäht und von Ge­strüpp be­rei­nigt wer­de? Dies könn­te bei Stark­re­gen bei ih­nen zu Über­schwem­mun­gen und Schä­den füh­ren. Bür­ger­meis­ter Alois Kling er­klär­te, dass die Rei­ni­gung we­gen des Tier- und Na­tur­schut­zes erst im Herbst vor­ge­nom­men wer­den dür­fe. Zu­stän­dig da­für sei die Fluss­meis­ter­stel­le Augs­burg, ei­ne Au- des Was­ser­wirt­schafts­am­tes Do­nau­wörth.

Orts­ver­bin­dungs­stra­ße Bür­ger­meis­ter Alois Kling prä­sen­tier­te ein­gangs der Sit­zung die End­ab­rech­nung für die Sa­nie­rung der an­dert­halb Ki­lo­me­ter lan­gen Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Ober­ges­serts­hau­sen nach Ha­sel­bach bis zur Land­kreis­gren­ze zum Un­ter­all­gäu (wir be­rich­te­ten). Die An­bin­dung und As­phal­tie­rung des Feld­we­ges von der Eg­ger-Hal­le her, kos­te­te rund 18300 Eu­ro. Die ver­brei­ter­te Zu­fahrt zur Agrar­fir­ma Schus­ter wur­de durch den Flä­chen-Mehr­be­darf auch teu­rer als ge­plant. Die ge­sam­te Bau­maß­nah­me be­lief auf gut 129000 Eu­ro.

Kirch­feld Gleich­zei­tig er­wähn­te Kling, dass beim Bau­ge­biet „Kirch­feld“in Ai­chen das öst­li­che Ge­län­de ab­ge­tra­gen und an der West­sei­te wie­der auf­ge­schüt­tet wor­den sei.

Lei­chen­hal­le Mem­men­hau­sens Drit­ter Bür­ger­meis­ter Hans-Jörg Stuh­ler er­läu­ter­te stolz, dass der Neu­bau der mo­der­nen Lei­chen­hal­le, dank der be­stän­di­gen Wit­te­rung, fast fer­tig sei. Die Tü­ren sei­en ge­setzt, die Elek­trik ver­legt, das Ge­bäu­de ver­putzt. Hier ha­be sich, so Alois Uhl be­son­ders her­vor­ge­tan. Nach­dem der An­strich er­le­digt ist, müs­se die Fir­ma Paul (Kirch­heim) noch den Bo­den­be­lag ein­brin­gen. Die Gla­ser­ar­bei­ten lau­fen par­al­lel da­zu. Ne­ben den zahl­rei­chen Mem­men­hau­sern hat­ten sich über­ra­schend ei­ni­ge Bür­ger aus Lau­ter­bach als Hel­fer be­tä­tigt. Kling sprach den Or­ga­ni­sa­to­ren Hans-Jörg Stuh­ler und Gemeinderat Da­ni­el Fendt so­wie al­len frei­wil­li­gen Hel­fern Dank und An­er­ken­nung aus, denn vom Be­ginn bis zum fast fer­ti­gen Lei­chen­haus sei­en ja nur drei Mo­na­te vergangen.

Feu­er­wehr­haus Ober­ges­serts­hau sen Mit in­zwi­schen 7000 frei­wil­lig ge­leis­te­ten Ar­beits­stun­den be­zif­fer­te Wer­ner Schmid die Ei­gen­leis­tung der Ver­eins­mit­glie­der und Bür­ger Ober­ges­serts­hau­sens beim Bau des neu­en Feu­er­wehr- und Bür­ger­hau­ses auf dem Pe­ter-und Paul-Platz. De­cken und Lam­pen sei­en mon­tiert. Ak­tu­ell wer­den Sa­ni­tär­an­la­gen in­stal­liert und Bö­den ver­legt. Da der Au­ßen­putz aus ei­nem Guss sein soll und sehr auf­wen­dig ist, wer­de die­ser aus­ge­schrie­ben und ver­ge­ben. Dank des Ein­sat­zes von Bür­ger­meis­ter Kling konn­te ei­ne Frist­ver­län­ge­ßen­stel­le rung bis Sep­tem­ber 2018 für die Ver­ga­be von Zu­schüs­sen er­wirkt wer­den.

Zu­schuss Der Dorf­hel­fe­rin­nenStuh­ler, Sta­ti­on Günz­burg wur­de mit al­len 13 Stim­men wie­der der all­jähr­li­che Zu­schuss von ein­hun­dert Eu­ro ge­währt.

Fo­to: Karl Kleiber

Die stark ein­ge­wach­se­ne und über­wu­cher­te Zu­sam im Orts­be­reich von Ober­ges­serts hau­sen soll nach Bür­ger­mei­nung aus­ge­mäht und von Ge­strüpp be­rei­nigt wer­den, da mit Hoch­was­ser ge­nü­gend Platz ha­be.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.