Thann­hau­ser siegt bei Welt­meis­ter­schaft

Der Schwert­kämp­fer Wer­ner Schmidt holt Gold und Sil­ber in Süd­ko­rea

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport Aus Der Region -

Thann­hau­sen Die TSG Thann­hau­sen hat ei­nen neu­en Welt­meis­ter. Wer­ner Schmidt, Lei­ter der Ab­tei­lung Hai­dong Gum­do, kehrt mit zwei Mal Gold und zwei Mal Sil­ber von den „World Mar­ti­al Arts Open Cham­pionchips“zu­rück. Bei der of­fe­nen Kampf­kunst-Welt­meis­ter­schaft im süd­ko­rea­ni­schen Pyeong­chang kann je­der teil­neh­men, ei­ne Qua­li­fi­ka­ti­on ist nicht nö­tig. Schmidt hol­te Gold in der Schwert­kampf-Dis­zi­plin Hai­dong Gum­do und Sil­ber im Tae­kwon­do. Der Münch­ner Mar­kus Ber­tel­li, mit dem Schmidt als „Team Bay­ern“an­trat, ge­wann eben­falls Gold und Sil­ber.

Geg­ner der bei­den wa­ren in Süd­ko­rea Kämp­fer aus al­ler Welt. Die Welt­meis­ter­schaft der Kampf­küns­te (ko­rea­nisch Mu oder Mu-sul) ver­eint die Dis­zi­pli­nen Tae­kwon­do, Hap­ki­do, Wus­hu, Ka­ra­te und eben dem Schwert­kampf Hai­dong Gum­do.

Die Sport­art stammt aus Ko­rea und ver­eint meh­re­re Schwert­tech­ni­ken. Meist wer­den Holz­schwer­ter ver­wen­det. Ste­hen sich zwei Geg­ner ge­gen­über, kom­men Schaum­stof­fWaf­fen oder auch Me­tall­schwer­ter zum Ein­satz. Der Sport wur­de 2002 in Deutsch­land ein­ge­führt.

Schmidt, der auch am­tie­ren­der Eu­ro­pa­meis­ter ist, be­gann erst 2008 mit Hai­dong Gum­do. Er kam vom Tae­kwon­do, wo er es be­reits zum vier­ten Dan ge­schafft hat.

Bei der TSG Thann­hau­sen trai­niert er re­gel­mä­ßig frei­tags ab 19 Uhr An­fän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne im Schwert­kampf.

Fo­to: No­sang Bru­ce Lee

Wer­ner Schmidt (links) aus Thann­hau­sen freut sich mit dem Münch­ner Mar­kus Ber tel­li über Gold und Sil­ber bei der Welt­meis­ter­schaft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.