Fo­kus auf den ei­ge­nen Er­folg

Mit Mo­ti­va­tor Her­mann Sche­rer be­ginnt „Augs­bur­ger All­ge­mei­ne Wis­sen“. Vor­ab ver­rät er, wie man sei­ne Zie­le er­reicht

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft - VON SE­BAS­TI­AN MAYR

Augs­burg Ein Sprich­wort be­sagt, dass Lüg­nern nicht mehr ge­glaubt wird. Doch was ist, wenn man sich selbst be­lügt? Das näm­lich tun vie­le Men­schen – sagt zu­min­dest Her­mann Sche­rer. Der Ma­na­ger, Coach und Mo­ti­va­tor spricht zum Auf­takt der Vor­trags­rei­he „Augs­bur­ger All­ge­mei­ne Wis­sen“am 27. Sep­tem­ber in der Stadt­hal­le Gerst­ho­fen. Sche­rer will sei­ne Zu­hö­rer da­zu brin­gen, ih­ren Fo­kus wie­der auf das zu rich­ten, was sie er­rei­chen wol­len. „Vie­le ha­ben ver­ges­sen, wo­von sie als Kind ge­träumt ha­ben“, glaubt er. Das Ri­si­ko: „Wir er­war­ten ir­gend­wann nichts mehr von uns und nichts mehr vom Le­ben – oder um­ge­kehrt.“

Mit ei­nem Fin­ger­schnip­sen oder ei­nem fi­xen Um­den­ken lässt sich die­ses Pro­blem nicht lö­sen, statt des­sen mahnt Sche­rer: „Der Preis für Er­folg ist stets im Vor­aus zu ent­rich­ten.“Das gel­te auch für die Ar­beit an sich selbst. Wer fo­kus­siert Zie­le er­rei­chen wol­le, müs­se sich klar­ma­chen, wie er sein Po­ten­zi­al aus­schöp­fen kann: „Wel­che Din­ge wol­len, kön­nen, dür­fen wir in Zu­kunft nicht mehr ma­chen. Sonst be­stim­men an­de­re un­ser Le­ben und nicht mehr wir selbst.“

Sche­rers Vor­trag bil­det den Auf­takt der acht­tei­li­gen Rei­he, die sich ganz um die Stär­ken und Schwä­chen des Ein­zel­nen dreht. Ei­ne Me­tho­de, mit der je­der sei­ne ei­ge­ne Stär­ke her­aus­bil­den kann, will Mo­ni­ka Hein ei­ni­ge Wo­chen nach Her­mann Sche­rers Auf­takt­vor­trag ver­ra­ten. Die Ham­bur­ge­rin ist Syn­chron­spre­che­rin und Stimm­trai­ne­rin. Sie ist si­cher: „Es gibt so gut wie kei­ne Si­tua­ti­on, in der Stim­me nicht wirkt. Die Stim­me be­ein­flusst so­gar das, was wir selbst sa­gen wol­len, hat Ein­fluss auf un­se­re Wort­wahl.“Wie sich die ei­ge­ne Stim­me ge­zielt ein­set­zen lässt, will die Sprach­ex­per­tin in ih­rem Vor­trag am 18. Ok­to­ber zei­gen.

Hein kann ei­ne gan­ze Rei­he von Si­tua­tio­nen nen­nen, in de­nen sich ein sol­cher ge­ziel­ter Ein­satz von Stim­me, Wort­wahl und Be­to­nung lohnt. Et­wa ein be­ruf­li­ches Ge­spräch, in dem die Stim­mung hit­zig wird. Hein er­klärt: „Wenn es im Team hoch her­geht, ist es gut, sei­ne Stim­me in ei­nem kri­ti­schen Mo­ment mit Ru­he ein­zu­set­zen – da­mit rech­net näm­lich kei­ner.“Hel­fen kann der rich­ti­ge Ein­satz der Stim­me aber auch in der Er­zie­hung, wenn das Kind me­ckert, in der Part­ner­schaft, in ei­ner Prä­sen­ta­ti­on oder in der Ge­halts­ver­hand­lung. „Wich­tig ist das Be­wusst­sein, wie viel die Stim­me kann, und dann vir­tu­os aus­zu­pro­bie­ren“, be­tont Hein.

Ei­ni­ge Vor­trä­ge bli­cken auch über die Ar­beit an per­sön­li­chen Stär­ken und Schwä­chen hin­aus. Zum Bei­spiel der des Zu­kunfts­for­schers Kai Gond­lach. Er spricht am 18. April dar­über, wie sich In­dus­trie, Kon­sum­ver­hal­ten, Ar­beits­welt und Pri­vat­le­ben wis­sen­schaft­li­chen Er­kennt­nis­sen zu­fol­ge ver­än­dern wer­den. Dass sie sich ver­än­dern, steht für Gond­lach au­ßer Fra­ge.

Wem es nach den An­re­gun­gen der ers­ten sie­ben Vor­trä­ge nicht ge­lun­gen ist, sich selbst zu mo­ti­vie­ren, den will Ni­co­la Frit­ze zum Ab­schluss am 16. Mai auf­rüt­teln. Die Mo­ti­va­ti­ons­trai­ne­rin hat sich das The­ma „End­lich mo­ti­viert!“vor­ge­nom­men und will ih­re Zu­hö­rer an­re­gen, Den­ken, Ver­hal­ten und Wahr­neh­mung in Schwung zu brin­gen.

Kar­ten Die Vor­trags­rei­he „Augs­bur­ger All­ge­mei­ne Wis­sen“ver­an­stal­tet un­se re Zei­tung zu­sam­men mit dem Un­ter­neh men „5 Ster­ne Red­ner“. Da­her fin­den Sie auf der In­ter­net­sei­te www.5 ster­ne red­ner.de wei­te­re In­for­ma­tio­nen zu den Vor­trä­gen. Ver­an­stal­tungs­ort ist die Stadt hal­le Gerst­ho­fen. Die Aben­de fin­den stets mitt­wochs von 19.30 bis 21 Uhr statt. Die Ein­zel­kar­te kos­tet 49 Eu­ro, das Ach­ter­abo 319 Eu­ro. Kar­ten bu­chen kön­nen Sie im In­ter­net un­ter www.augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de/shop, per Mail un­ter shop@augs­bur­ger all­ge mei­ne.de oder Sie ru­fen das Kun­den­te­le fon un­ter 0821/777 4444 an.

Fo­to: Her­mann Sche­rer

Her­mann Sche­rer will sei­ne Zu­hö­rer da­zu brin­gen, ih­ren Fo­kus wie­der auf das zu rich­ten, was sie er­rei­chen wol­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.