Schulz will ei­ne EU Quo­te für Elek­tro Au­tos

Zwei SPD-Mi­nis­te­rin­nen un­ter­stüt­zen den Vor­schlag des Kanz­ler­kan­di­da­ten. Die CDU hält ei­ne Quo­te für über­flüs­sig, will aber auch mehr E-Au­tos auf die Stra­ße brin­gen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik | Wirtschaft -

Berlin Mit der For­de­rung nach ver­bind­li­chen Quo­ten für Elek­tro­au­tos in der EU hat die SPD die De­bat­te um Die­sel-Ab­ga­se und dro­hen­de Fahr­ver­bo­te an­ge­heizt. Für sei­nen Vor­stoß be­kam Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz Un­ter­stüt­zung von zwei SPD-Mi­nis­te­rin­nen. Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) woll­te sich nicht auf ei­ne Po­si­ti­on fest­le­gen. Die EU-Kom­mis­si­on hat­te erst An­fang der Wo­che mit­ge­teilt, ei­ne sol­che Quo­te sei nicht ge­plant.

Die Quo­te sol­le nicht für die Au­to­bau­er gel­ten, son­dern für Neu­zu­las­sun­gen, er­läu­ter­te Schulz sei­nen Vor­schlag, der Teil ei­nes Fün­fPunk­te-Plans zur Zu­kunft des Au­to­mo­bil­stand­orts Deutsch­land ist. Der Staat müs­se ei­nen E-Au­to-An­teil fest­le­gen, et­wa be­zo­gen auf die Ein­woh­ner­zahl. Das sei ein An­reiz für die Au­to­bau­er, sich auf die­sem Markt ei­ne gu­te Po­si­ti­on zu si­chern. Kauf­an­rei­ze soll­ten Kun­den da­zu brin­gen, E-Au­tos zu kau­fen.

Deutsch­land för­dert Elek­tro­an­trie­be be­reits un­ter an­de­rem mit Kauf­prä­mi­en. Das Ziel, bis 2020 ei­ne Mil­li­on Elek­tro­au­tos auf der Stra­ße zu ha­ben, gel­te wei­ter, sag­te Re­gie­rungs­spre­cher Stef­fen Sei­bert. Mer­kel hat­te im Mai er­klärt, es wür­de – Stand jetzt – wohl nicht er­reicht. Laut Au­to-Bran­chen­ver­band VDA lag der E-Au­to-An­teil bei Neu­zu­las­sun­gen in Deutsch­land im ers­ten Halb­jahr 2017 bei 1,3 Pro­zent – das ist im­mer­hin ein deut­li­cher An­stieg im Ver­gleich zum Vor­jahr.

Bun­des­um­welt­mi­nis­te­rin Bar­ba­ra Hend­ricks (SPD) sag­te, sie rech­ne mit ei­nem Vor­schlag aus Brüs­sel zu künf­ti­gen CO2-Grenz­wer­ten, der auch ei­ne Quo­te für E-Au­tos ent­hal­ten wer­de. An­ders sei­en die Kli­ma­schutz­zie­le in der EU nicht zu er­rei­chen. Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­rin Bri­git­te Zy­pries (SPD) glaubt, das kön­ne „den Druck auf die Her­stel­ler er­hö­hen, be­darfs­ge­rech­te Elek­tro­Au­tos an­zu­bie­ten“.

Gre­en­peace nann­te den Vor­stoß ein „rich­ti­ges Si­gnal an Her­stel­ler und Ver­brau­cher“. Der VDA zeig­te sich da­ge­gen skep­tisch: Für die Elek­tro­mo­bi­li­tät ge­be es „wirk­sa­me­re und markt­wirt­schaft­lich über­zeu­gen­de­re An­rei­ze“. Da­zu zähl­ten ei­ne aus­ge­bau­te La­de-Infrastruktur und Pri­vi­le­gi­en für die Elek­tro­mo­bi­li­tät, et­wa Par­ken in In­nen­städ­ten.

Die Uni­on im Bun­des­tag lehnt ei­ne ver­bind­li­che Quo­te ab. Statt ei­ne Tech­no­lo­gie vor­zu­schrei­ben, brau­che es eu­ro­pa­weit am­bi­tio­nier­te Ab­gas­vor­schrif­ten, sag­te Frak­ti­ons­vi­ze Micha­el Fuchs (CDU). „Wie die­se am bes­ten ein­ge­hal­ten wer­den kön­nen, muss ein of­fe­ner Tech­no­lo­gie-Wett­be­werb ent­schei­den.“Auch die FDP ist ge­gen ei­ne Quo­te. Die Grü­nen for­dern, dass in Deutsch­land ab 2030 nur noch emis­si­ons­freie Au­tos zu­ge­las­sen wer­den.

We­gen der ho­hen Be­las­tung der Luft mit ge­sund­heits­schäd­li­chen Stick­oxi­den dro­hen in meh­re­ren deut­schen Städ­ten Fahr­ver­bo­te, das The­ma be­schäf­tigt die Ge­rich­te. Beim Die­sel-Gip­fel An­fang Au­gust war die Au­to­in­dus­trie mit ih­rem Plan durch­ge­kom­men, Die­sel-Pkw le­dig­lich mit ei­nem Soft­ware-Up­date sau­be­rer zu ma­chen. Das ist deut­lich bil­li­ger und ein­fa­cher, als Mo­tor-Bau­tei­le nach­zu­rüs­ten. Um­welt­schüt­zer be­zwei­feln aber, dass sol­che Up­dates an neu­en Die­seln rei­chen, um Fahr­ver­bo­te zu ver­hin­dern. Auf ei­nem zwei­ten Gip­fel im Herbst wol­len die SPD-Mi­nis­te­rin­nen ei­ne ers­te Bi­lanz zie­hen und ge­ge­be­nen­falls über wei­te­re Schrit­te ent­schei­den. Ei­ne Spre­che­rin des Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums sag­te da­zu, über ei­nen wei­te­ren Die­sel-Gip­fel zu re­den, sei „nicht nö­tig“. Es gel­te zu­nächst, die Be­schlüs­se um­zu­set­zen und ih­re Wir­kung zu prü­fen. (dpa)

SPD stellt zwei­ten Die­sel Gip­fel in Aus­sicht

Fo­to: Paul Zin­ken, dpa

Mar­tin Schulz hat ei­nen Plan für die Au to In­dus­trie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.