Dank Zu­fall jetzt Top­mo­del

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Vie­le war­ten dar­auf, dass ih­nen ei­ne Top­kar­rie­re à la „Vom Tel­ler­wä­scher zum Mil­lio­när“pas­siert. So­fia Me­chet­ner (sprich: Met­schet­ner) ist die­ser gro­ße Wurf ge­lun­gen – mit nur 16 Jah­ren. Die Is­rae­lin ist be­reits ein Top­mo­del und auf gro­ßen Lauf­ste­gen der Welt zu Hau­se.

So­fia Me­chet­ner stammt aus ärm­li­chen Ver­hält­nis­sen. Ih­re Mut­ter, die aus Russ­land kommt, brach­te sich und ih­re drei Kin­der als Putz­frau und Nä­he­rin durch. Die Fa­mi­lie leb­te 2015 noch in ei­ner klei­nen Woh­nung. So­fia teil­te sich ein Zim­mer mit ih­ren bei­den Ge­schwis­tern.

Doch so groß, schön und schlank wie So­fia ist, hat­te ih­re Mut­ter sie bei ei­ner Mo­del­agen­tur in Tel Aviv an­ge­mel­det. Die Agen­tur schick­te sie nach Pa­ris, wo sie zu­fäl­lig in ei­nem Di­or-La­den Raf Si­mons, den Chef­de­si­gner der Mar­ke, traf. Die­ser buch­te Me­chet­ner so­fort. Mit 14 Jah­ren er­öff­ne­te sie in ei­ner leicht durch­sich­ti­gen Tu­ni­ka den Lauf­steg. Da­mals ein Skan­dal. „Nackt­heit in der Mo­de ist Kunst und nicht Se­xua­li­tät“, sag­te Me­chet­ner aber. Heu­te lebt ih­re Fa­mi­lie dank So­fi­as Mo­del-Job in ei­ner groß­zü­gi­gen Woh­nung. Doch die 1,80 Me­ter gro­ße Ju­gend­li­che möch­te nun erst ein­mal ih­ren Schul­ab­schluss ma­chen. Dann aber will sie nach New York zie­hen – auf zu neu­en Ufern und neu­en Lauf­ste­gen. (dpa)

Foto: Ste­fa­nie Jär­kel, dpa

Mit 16 Jah­ren schon ein Top­mo­del: So­fia Me­chet­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.