Die Frei­heit zu­rück­ge­win­nen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik - VON JOA­CHIM BOMHARD bom@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Mit je­der be­fris­te­ten Ver­län­ge­rung der Ein­rei­se­kon­trol­len wird es für die Re­gie­run­gen schwie­ri­ger, sie zu be­grün­den. Schließ­lich ist die freie Fahrt zwi­schen vie­len Staa­ten ne­ben der Ein­füh­rung des Eu­ro ein für je­der­mann un­mit­tel­bar wahr­nehm­ba­res Ele­ment der Ge­mein­schaft in Eu­ro­pa. Da­für ist es wert zu kämp­fen.

Die Flücht­lings­wel­le 2015/16 zwang zu au­ßer­ge­wöhn­li­chen Maß­nah­men, um dem Strom Ein­halt zu ge­bie­ten. Seit­dem sind an Bay­erns Gren­zen zu Ös­ter­reich wie­der Po­li­zis­ten pos­tiert. Aber sind auch Ter­ror­an­schlä­ge, die jetzt als Be­grün­dung für die Fort­set­zung der Kon­trol­len an­ge­führt wer­den, da­durch ver­hin­dert wor­den?

Mit an­dau­ern­der Ter­ror­ge­fahr le­ben wir spä­tes­tens seit den Er­eig­nis­sen des 11. Sep­tem­ber 2001. Die Schutz­maß­nah­men wur­den seit­dem mit Er­folg mas­siv er­höht, wo­für auch zahl­rei­che Fahn­dungs­er­fol­ge im ter­ro­ris­ti­schen Mi­lieu spre­chen. Die­ser Qua­li­tä­ten soll­te man sich wie­der er­in­nern. Grenz­kon­trol­len soll­ten in Eu­ro­pa die Aus­nah­me blei­ben. Sonst hät­ten die Ter­ro­ris­ten ihr Ziel er­reicht: un­se­re Frei­heit zu be­schrän­ken. De­fi­zi­te beim Schutz der EU-Au­ßen­gren­zen so­wie ein er­heb­li­ches Maß il­le­ga­ler Mi­gra­ti­on in­ner­halb des Schen­gen-Raums“, be­ton­te er. Die Ver­län­ge­rung der Kon­trol­len sei mit den be­trof­fe­nen Staa­ten ab­ge­spro­chen, er­klär­te de Mai­ziè­re. Die EU-Kom­mis­si­on be­stä­tig­te den Ein­gang ent­spre­chen­der Mit­tei­lun­gen der Län­der.

Bis­her wur­den die 2016 ein­ge­führ­ten Kon­trol­len mit dem Zustrom von Flücht­lin­gen be­grün­det. Auch Dä­ne­mark ar­gu­men­tiert jetzt mit ei­ner erns­ten Ter­ror­ge­fahr. Die Eu­ro­päi­sche Uni­on woll­te die Kon­trol­len an den Bin­nen­gren­zen ei­gent­lich bis zum Jah­res­en­de ab­schaf­fen. „Ei­ne voll­stän­di­ge Rück­kehr zu ei­nem Schen­gen-Raum oh­ne Kon­trol­len an den Bin­nen­gren­zen ist erst mög­lich, wenn die Ent­wick­lung der Ge­samt­la­ge dies zu­lässt“, sag­te de Mai­ziè­re.

Die Son­der­re­ge­lung auf Grund­la­ge des Schen­ge­ner Ab­kom­mens wä­re für Frank­reich am 30. Ok­to­ber, für Deutsch­land am 11. No­vem­ber und für Dä­ne­mark ei­nen Tag spä­ter aus­ge­lau­fen. Bis da­hin will die Brüs­se­ler Be­hör­de die Be­grün­dun­gen für die Ver­län­ge­rung prü­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.