Waf­fen­händ­ler pfleg­te Kon­tak­te

Phil­ipp K. ver­kauf­te dem Münch­ner Amok­schüt­zen sei­ne Pis­to­le. Und er bat Kun­den, ihn ger­ne wei­ter­zu­emp­feh­len

Neuburger Rundschau - - Bayern -

Mün­chen Der Ver­käu­fer der Tat­waf­fe für den Münch­ner Amok­lauf hat im Dar­knet re­gen Kon­takt mit sei­nen Kun­den ge­pflegt. „Was du mit den Waf­fen machst, ist dei­ne Sa­che“, schrieb er ei­nem Käu­fer vor dem Amok­lauf am Olym­pia-Ein­kaufs­zen­trum. Der Kun­de dür­fe ihn na­tür­lich auch wei­ter­emp­feh­len.

Die­sen und wei­te­re Chat­ver­läu­fe hat das Land­ge­richt Mün­chen I ges­tern im Pro­zess ge­gen den 32-jäh­ri­gen Waf­fen­händ­ler Phil­ipp K. nach­voll­zo­gen. Das Ge­richt be­gut­ach­te­te auch Bil­der der Waf­fen, die Phil­ipp K. teils in Plas­tik ver­packt in ei­ner Kis­te an der Au­to­bahn un­weit des Au­to­bahn­kreu­zes Köln-Ost ver­steckt hat­te.

Die Staats­an­walt­schaft wirft dem An­ge­klag­ten fahr­läs­si­ge Tö­tung in neun Fäl­len und il­le­ga­len Waf­fen­han­del vor. Er hat­te zum Pro­zess­auf­takt ge­stan­den, dem Münch­ner Amok­schüt­zen Da­vid S. die Pis­to­le Glock 17 samt Mu­ni­ti­on ver­kauft zu ha­ben. Da­mit hat­te der Schü­ler am 22. Ju­li 2016 neun Men­schen ge­tö­tet und fünf ver­letzt, ehe er sich selbst er­schoss. Nach dem Amok­lauf ver­trau­te sich Phil­ipp K. ei­nem sei­ner Kun­den an. „Ich bin der­je­ni­ge, der Mau­rä­cher (Pseud­onym des Amok­läu­fers) die Glock ver­kauft hat und des­halb bin ich ge­ra­de to­tal pa­ra­no­id“, schrieb Phil­ipp K. knapp zwei Wo­chen nach der Tat in das Waf­fen­fo­rum.

Ne­ben­klä­ger wol­len den lau­fen­den Pro­zess zum Plat­zen brin­gen und leh­nen das Ge­richt ab. Die meis­ten schlos­sen sich ei­nem Be­fan­gen­heits­an­trag des Ne­ben­kla­ge­an­walts Ya­vuz Na­rin an. Sie se­hen im Fall Phil­ipp K. kei­ne fahr­läs­si­ge Tö­tung, son­dern ei­ne Bei­hil­fe zum Mord mit ei­nem deut­lich hö­he­ren mög­li­chen Straf­maß und wol­len, dass der Fall vor ei­nem Schwur­ge­richt ver­han­delt wird. Über den Be­fan­gen­heits­an­trag ist noch nicht ent­schie­den.

Fo­to: Sven Hop­pe, dpa

Der An­ge­klag­te Phil­ipp K. mit sei­nen An wäl­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.