Un­wet­ter ver­ur­sa­chen 2016 150 Mil­lio­nen Eu­ro Scha­den

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜS­SEL­DORF/MÜNSTER (dpa) Ha­gel, Stark­re­gen oder Sturm ha­ben im ver­gan­ge­nen Jahr in Nord­rhein-West­fa­len Schä­den im drei­stel­li­gen Mil­lio­nen­be­reich ver­ur­sacht. Al­lein die Pro­vin­zi­al Ver­si­che­run­gen für West­fa­len und das Rhein­land be­rich­te­ten von rund 88.000 ver­si­cher­ten Scha­dens­fäl­len an Häu­sern und Au­tos in Hö­he von 149 Mil­lio­nen Eu­ro. Die meis­ten Be­schä­di­gun­gen ent­stan­den durch die Un­wet­terse­rie im Mai und Ju­ni mit den Tiefs „El­vi­ra“, „Frie­de­ri­ke“und „Lea“. Un­wet­ter gab es in den ver­gan­ge­nen Jah­ren vor al­lem im Som­mer, be­rich­te­te die West­fä­li­sche Pro­vin­zi­al.

Doch die Ge­samt­scha­dens­sum­me der bei­den Ver­si­che­run­gen war 2016 nied­ri­ger als in den Vor­jah­ren: 2015 wa­ren es 169 Mil­lio­nen Eu­ro in gut 156.000 Fäl­len. 2014 kam vor al­lem durch den Som­mer­sturm „Ela“ei­ne Sum­me von 272 Mil­lio­nen Eu­ro zu­sam­men. 2014 war mit die­sem ver­hee­ren­den Un­wet­ter das mit Ab­stand scha­den­träch­tigs­te Jahr der letz­ten Zeit. In West­fa­len und im Rhein­land kam es zu 160.000 Scha- dens­fäl­len. 2016 gab es nach An­ga­ben der deut­schen Ver­si­che­rungs­wirt­schaft bun­des­weit we­ni­ger Schä­den durch Na­tur­ge­fah­ren als in durch­schnitt­li­chen Jah­ren. Den zwei Mil­li­ar­den Eu­ro im Jahr 2016 steht im Durch­schnitt ei­ne Sum­me von 2,4 Mil­li­ar­den Eu­ro ge­gen­über.

Die Pro­vin­zi­al be­ton­te, Stark­re­gen ha­be in den ver­gan­ge­nen Jah­ren deut­lich zu­ge­nom­men. „Cha­rak­te­ris­tisch ist da­bei oft die re­gio­na­le, teils so­gar lo­ka­le Be­gren­zung der Er­eig­nis­se“, be­rich­te­te die Versicherung im Lan­des­teil West­fa­len. Die Stadt Münster et­wa stand im Som­mer 2014 nach hef­tigs­ten Re­gen­fäl­len sprich­wört­lich un­ter Was­ser, da­bei gab es auch To­te.

Die Un­wet­te­rer­eig­nis­se der ver­gan­ge­nen Jah­re ha­ben die Men­schen of­fen­bar blei­bend be­ein­druckt. Ei­ne On­li­ne-Um­fra­ge der Pro­vin­zi­al vom Au­gust 2016 er­gab, dass über 90 Pro­zent über­zeugt sind, dass Un­wet­te­rer­eig­nis­se in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren zu­ge­nom­men ha­ben. 2013 wa­ren noch rund 80 Pro­zent die­ser Mei­nung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.