Mit Fest­kon­zert und ei­ge­ner CD wird das Lu­ther­jahr ge­fei­ert

Lu­thers Lied „Ein fes­te Burg“ist der Rah­men für ein Konzert in der Chris­tus­kir­che und die Auf­nah­me ei­ner CD mit der Kan­to­rei.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR IN NEUSS -

NEUSS (hbm) Ob Mar­tin Lu­ther je­mals die Me­lo­die selbst kom­po­niert hat oder nicht: „Ein fes­te Burg“ist wohl das pro­tes­tan­ti­sche Kir­chen­leid schlecht­hin, sein Text stammt aus Lu­thers Fe­der, wur­de ver­mut­lich vor 1529 ge­schrie­ben, und die Cho­ral­fas­sung von Jo­hann Se­bas­ti­an Bach gilt heu­te als ei­ne der schöns­ten. Dass der Lied­ti­tel auch die Über­schrift für ein Konzert ist, mit dem die evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de in Neuss – ne­ben vie­len an­de­ren Pro­gramm­punk­ten – das Lu­ther­jahr an­läss­lich 500 Jah­re Re­for­ma­ti­on fei­ert, ist al­so nicht ver­wun­der­lich. Zu­mal die Bach-Kan­ta­te auch auf dem Pro­gramm steht. Gleich­wohl zeich­net das Chor- und Orches­ter­kon­zert am kom­men­den Sonn­tag in der Chris­tus­kir­che ei­ne Be­son­der­heit aus. Nicht nur re­nom­mier­te Sän­ger und Mu­si­ker wie So­pra­nis­tin Ewa Sto­schek, Al­tis­tin Jo­han­na Wer­hahn, Te­nor Fa­bi­an Stroth­mann, Bass Achim Hoff­mann, die Kan­to­rei der Chris­tus­kir­che und das Orches­ter Düs­sel­dor­fer Alt­stadt­herbst wur­den da­für von Kan­to­rin Kat­ja Ul­ges-Stein ver­pflich­tet. Auch Kin­der ma­chen mit. Zu­min­dest im Vor­feld.

Ul­ges-Stein hat un­ter dem Ti­tel „Ein fes­te Burg“mit Schü­lern der Mar­tin-Lu­ther-Schu­le ei­ne Kon­zert­ein­füh­rung er­ar­bei­tet, die in der Chris­tus­kir­che ei­ne hal­be St­un­de vor dem Konzert be­ginnt. Die Schu­le bot sich schon des­we­gen an, sagt Ul­ges-Stein, weil Han­na Wolf-Boh­len dort auch ein „Lu­ther-Mu­si­cal“auf die Bei­ne stellt. „Die Bach-Kan­ta­te ha­be ich dann her­aus­ge­grif­fen“, sagt die Kan­to­rin und Chor­lei­te­rin, für die das Pro­jekt ei­ne Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­me war und zur ech­ten Freu­de wur­de: „Es war ei­ne rich­ti­ge Be­rei­che­rung.“

„Ein fes­te Burg“ist auch der Ti­tel ei­ner CD, die Kan­to­rei und Or­ga­nis­tin Ul­ges-Stein eben­falls an­läss­lich des Lu­ther­jah­res auf­ge­nom­men ha­ben. Das „Stu­dio“war die Chris­tus­kir­che, in der der Chor un­ter Ul­ges- St­eins Lei­tung ins­ge­samt acht Cho­rä­le in­to­nier­te. „Da­für muss­ten wir die Kir­che ab­schlie­ßen und auf Wind­stil­le set­zen, denn sonst rap­pelt es doch sehr“, er­zählt sie und er­gänzt la­chend: „Aber bel­len­de Hun­de oder Se­gel­flie­ger und Au­to­ge­räu­sche wa­ren nicht aus­zu­sper­ren.“Seit den Som­mer­fe­ri­en hat der Chor ge­probt, im No­vem­ber fan­den dann die Auf­nah­men statt. Da­bei muss­ten die Sän­ger sich an­ders auf­stel­len als ge­wohnt: „Sie stan­den da­bei un­ter der Or­gel“, er­zählt Ul­ges-Stein, „und nicht im Al­tar­raum, weil es sonst zu ei­ner akus­ti­schen Ver­zö­ge­rung ge­kom­men wä­re.“Lu­thers „Ein fes­te Burg“als Ba­scher Cho­ral und mit der Or­gel­fas­sung von Dietrich Bux­te­hu­de wur­de um­ge­ben mit an­de­ren Cho­rä­len – et­wa mit dem Lied „Ver­leih uns Frie­den“von Men­dels­sohn. Auch ei­ni­ge Or­gel­sät­ze, die von Ul­ges-Stein ge­spielt wer­den, sind auf der CD zu hö­ren. Hat sie den Chor ge­lei­tet, saß ihr Mann Ma­rio Stein an der Or­gel. Der Er­lös der CD – sie kos­tet zwölf Eu­ro und hat ei­ne Auf­la­ge von 500 – geht an den CD-Her­aus­ge­ber För­der­ver­ein der Chris­tus­kir­che. Die CD ist bei den Got­tes­diens­ten und beim Konzert zu kau­fen. In­fo Konzert „Ein fes­te Burg, Brei­te Stra­ße, Sonn­tag, 5. Fe­bru­ar, 17 Uhr, Ein­tritt 12 Eu­ro,

AR­CHIV­FO­TO: WOI

Kat­ja Ul­ges-Stein ist Kan­to­rin der evan­ge­li­schen Kir­che.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.