Work­shop für El­tern er­klärt die so­zia­len Netz­wer­ke

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KAARST -

KAARST (NGZ) Vor al­lem für Kin­der und Ju­gend­li­che sind so­zia­le Netz­wer­ke die zen­tra­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­me­di­en. Sie bie­ten die Mög­lich­keit, sich selbst dar­zu­stel­len, so­zia­le Kon­tak­te zu knüp­fen und zu fes­ti­gen so­wie Fra­gen im Freun­des­kreis und mit der Öf­fent­lich­keit zu dis­ku­tie­ren. Der Work­shop „El­tern/Päd­ago­gen-On­li­ne: So­zia­le Netz­wer­ke“am 3. Fe­bru­ar (17 bis 22 Uhr) im Ge­org-Büch­ner-Gym­na­si­um will klä­ren, wel­che Mög­lich­kei­ten So­zia­le Netz­wer­ke bie­ten und was an ih­nen fas­zi­niert. Er geht auf Ri­si­ken ein und er­mög­licht, an ein­fach zu be­die­nen­den Ta­blets mit Face­book zu ex­pe­ri­men­tie­ren und aus­zu­pro­bie­ren, wie die Nut­zer selbst­be­stimmt mit den per­sön­li­chen Da­ten um­ge­hen kön­nen. Der Work­shop un­ter- stützt El­tern da­bei, Wissen über so­zia­le Netz­wer­ke zu er­wer­ben. So sol­len Ge­sprä­che zwi­schen den Ge­ne­ra­tio­nen er­leich­tert und zu Dis­kus­sio­nen über Fra­gen ein­ge­la­den wer­den wie: Was kann man im Netz von sich preis­ge­ben? Was kann man tun, um auf Ge­fah­ren wie Da­ten­miss­brauch und Über­wa­chung zu re­agie­ren und was be­deu­tet der ge­sell­schaft­li­che Wan­del der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge für die Ge­sell­schaft?

Die Ver­an­stal­tung rich­tet sich an El­tern, die al­lein oder mit ih­rem Kind (Schü­ler der wei­ter­füh­ren­den Schu­len) teil­neh­men möch­ten. Ein Face­book-Ac­count ist vor­teil­haft. An­mel­dung noch bis heu­te mög­lich per E-Mail an in­fo.ju­gend-fa­mi­lie@kaarst.de, Be­treff: El­tern on­li­ne. Teil­nah­me­ge­bühr: Fünf Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.