Tisch­ten­nis: Holzbüttgen schüt­telt ärgs­ten Ver­fol­ger ab

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS -

HOLZBÜTTGEN (-rust) Die DJK Holzbüttgen bleibt in der Da­men-Re­gio­nal­li­ga das Maß al­ler Din­ge. Im Spit­zen­spiel an hei­mi­schen Ti­schen be­zwang das DJK-Quar­tett den bis­lang schärfs­ten Ver­fol­ger DJK Blau-Weiß An­nen mit 8:4 und bleibt da­mit un­an­ge­foch­ten Ta­bel­len­füh­rer der Li­ga. „Wir sind froh, die Spit­zen­po­si­ti­on er­folg­reich ver­tei­digt zu ha­ben. Wir ha­ben ei­gent­lich mit ei­nem noch en­ge­ren Spiel­ver­lauf ge­rech­net. Al­ler­dings ha­ben wir auch da­von pro­fi­tiert, dass die Num­mer vier von An­nen, Zeynep Her­mi, nicht da­bei war“, sag­te DJK-Ka­pi­tä­nin Li­sa Scher­ring.

Zu Be­ginn ent­wi­ckel­te sich ein aus­ge­gli­che­nes Spiel. Wäh­rend Mi­ri­am Jon­gen und Ja­na Voll­mert ihr Dop­pel ge­gen Na­ri­ne An­t­onyan und Lau­re­en Hen­se­leit in vier Sät­zen ge­wan­nen, un­ter­la­gen Li­sa Scher­ring/ Kat­ja Brau­ner glatt in drei Sät­zen ge­gen das Spit­zen­dop­pel Oxa­na Fa­deeva/Li­sa Strau­be. Im Ein­zel dann ein ähn­li­ches Bild. Mi­ri­am Jon­gen ent­schied ihr ers­tes Ein­zel ge­gen An­t­onyan oh­ne Satz­ver­lust. Li­sa Scher­ring kämpf­te ge­gen die frü­he­re Eu­ro­pa­meis­te­rin Fa­deeva, brach­te sie aber nur im ers­ten Satz (9:11) wirk­lich in Ge­fahr.

Im un­te­ren Paar­kreuz wen­de­te sich das Blatt dann zu Guns­ten der Kaars­te­rin­nen. Zu­nächst hat­te Ja­na Voll­mert kei­ne Mü­he beim 3:0-Er­folg ge­gen Er­satz­spie­le­rin Lau­re­en Hen­se­leit und an­schlie­ßend zeig­te auch Kat­ja Brau­ner ge­gen die Num­mer drei der Gäs­te, Li­sa Strau­be, ei­ne kon­zen­trier­te Leis­tung bei ih­rem 11:8, 11:8 und 11:3-Er­folg. Im mit Span­nung er­war­te­ten Spit­zen­spiel zwi­schen den bei­den Top­spie­le­rin­nen er­wies sich Oxa­na Fa­deeva er­neut als zu stark für Mi­ri­am Jon­gen. Die Holz­bütt­ge­ne­rin fand drei Sät­ze lang kein Kon­zept ge­gen das va­ria­ble und dy­na­mi­sche An­griffs­spiel der Rus­sin. Li­sa Scher­ring stell­te mit ih­rem 3:1-Er­folg über die Ar­me­nie­rin An­t­onyan die Zwei- Punk­te-Füh­rung wie­der her, die dann von Ja­na Voll­mert und Kat­ja Brau­ner wei­ter aus­ge­baut wer­den konn­te. Voll­mert setz­te sich nach an­fäng­li­cher Mü­he im Ent­schei­dungs­satz mit 11:4 ge­gen Strau­be durch, Brau­ner be­haup­te­te sich in vier Sät­zen ge­gen Hen­se­leit. Im An­schluss durf­te auch noch Ja­na Voll­mert ge­gen Fa­deeva ran. Sie leis­te­te von al­len den größ­ten Wi­der­stand und muss­te sich erst im Ent­schei­dungs­satz ge­schla­gen ge­ben.

„Ich bin mit mei­ner Leis­tung zu­frie­den. Aber es ist na­tür­lich scha­de, wenn man im fünf­ten Satz ver­liert. Ge­gen Fa­deeva hat man ir­gend­wie im­mer das Ge­fühl, dass sie noch ein­mal ein paar Pro­zent drauf­le­gen kann“, mein­te Voll­mert nach der Be­geg­nung ge­gen die bis­lang noch un­ge­schla­ge­ne Ak­teu­rin. Mi­ri­am Jon­gen hat­te be­reits zu­vor mit ih­rem 3:1-Er­folg ge­gen Li­sa Strau­be den Sieg für das Team si­cher­ge­stellt.

Der Vor­sprung auf An­nen hat sich da­mit auf fünf Punk­te er­höht. „Der nächs­te Ver­fol­ger ist jetzt Nies­te­tal. Die lie­gen nach Mi­nus­zäh­lern nur drei Punk­te hin­ter uns“, warnt Scher­ring. Aber auch die­se Mann­schaft muss in der Rück­run­de in Holzbüttgen an­tre­ten. Bis es aber zu die­sem Du­ell kommt, be­strei­ten die Kaars­te­rin­nen noch Spie­le ge­gen Lang­stadt und Fritz­dorf.

FO­TO: RUS­TEM­EI­ER

Nur die Ex-Eu­ro­pa­meis­te­rin Oxa­na Fa­deeva (l.) war zu stark für die DJK Holzbüttgen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.