„Bei uns ist nie­mand da­bei, der jetzt ab­hebt“

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS -

KÖLN (sid) Der 1. FC Köln hat am 18. Spiel­tag der Fuß­ball-Bun­des­li­ga mit dem 6:1 bei Darm­stadt 98 den höchs­ten Aus­wärts­sieg seit mehr als 51 Jah­ren ge­fei­ert. Le­dig­lich am 30. Ok­to­ber 1965 hat­te der ers­te Bun­des­li­ga-Meis­ter noch deut­li­cher ge­won­nen (6:0 bei Tas­ma­nia Berlin). Trai­ner Pe­ter Stö­ger im In­ter­view.

Herr Stö­ger, wie be­ur­tei­len Sie das 6:1 bei Darm­stadt 98 zum Rück­run­den­auf­takt?

PE­TER STÖ­GER Lo­gi­scher­wei­se sind wir sehr zu­frie­den mit dem Spiel. Wir ha­ben ge­wusst, dass es ein kampf­be­ton­tes Spiel wer­den könn­te, und das war auch so. Das Tor hat uns Ru­he ge­ge­ben, wir hat­ten dann viel Be­we­gung in der Of­fen­si­ve. Mit dem Pau­s­en­er­geb­nis wa­ren wir zu­frie­den. Die Marsch­rou­te war, wei­ter Druck zu ma­chen und selbst ak­tiv zu sein. Wir freu­en uns auch dar­über, dass die Jungs, die ein­ge­wech­selt wur­den, ih­re Er­folgs­er­leb­nis­se hat­ten.

Durch den Er­folg hält der FC den Kon­takt zu den Eu­ro­pa­po­kal-Plät­zen – se­hen Sie die Ge­fahr, dass der ei­ne oder an­de­re ab­hebt?

STÖ­GER: Wir kön­nen das ein­ord­nen. Wenn wir vie­les rich­tig ma­chen, ist es schwer, uns zu schla­gen. Wenn wir Feh­ler ma­chen, dann ver­lierst du das ei­ne oder an­de­re Spiel. In dem Be­reich be­we­gen wir uns. Bei uns ist nie­mand da­bei, der jetzt ab­hebt.

Wel­che Rol­le spielt das Kli­ma in der Mann­schaft?

STÖ­GER Der Kon­kur­renz­kampf, der bei uns ge­lebt wird, der hat schon viel mit Mann­schafts­geist zu tun. Das brau­chen wir. Wir brau­chen je­den Spie­ler, um ir­gend­wann ein­mal un­se­re Zie­le zu er­rei­chen.

Wie be­wer­ten Sie den Zwei­kampf zwi­schen Ant­ho­ny Mo­des­te und Aytac Su­lu?

STÖ­GER: Es hat vie­le sol­che Si­tua­tio­nen im Spiel ge­ge­ben. Das war aber auch klar, dass es ein kampf­be­ton­tes Spiel wer­den wird.

War es ein un­fair ge­führ­tes Spiel?

STÖ­GER: Al­les in Ord­nung, wenn man im Ab­stiegs­kampf da­bei ist. Es gibt ei­nen Schieds­rich­ter, der das be­wer­tet und be­ur­teilt. Wir be­kla­gen uns dar­über nicht.

FO­TO: DPA

Auch nach dem zweit­höchs­ten Aus­wärts­sieg der Köl­ner Bun­des­li­ga-Ge­schich­te sieht Trai­ner Pe­ter Stö­ger kei­ne Ge­fahr, dass ei­ner sei­ner Spie­ler ab­hebt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.