Neus­ser Feu­er­wehr sie­delt Schwa­nen­fa­mi­lie um

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS -

NEUSS (abu) Un­ge­wöhn­li­cher Ein­satz für die Feu­er­wehr Neuss: Die Ein­satz­kräf­te wur­den ges­tern zu ei­nem Fir­men­ge­län­de an der Stra­ße Am Blan­ken­was­ser ge­ru­fen, weil sich ei­ne Schwa­nen­fa­mi­lie dort auf­hielt. „Die Schwä­ne hat­ten sich dort an ei­nem Tüm­pel nie­der­ge­las­sen – ein denk­bar un­ge­eig­ne­ter Ort“, sagt Alex­an­der Noh­les von der Feu­er­wehr Neuss. Kur­zer­hand rück­te er mit ei­nem Kol­le­gen an, um die Schwä­ne – zwei aus­ge­wach­se­ne Tie­re so­wie vier Jung­tie­re – zum Sand­hof­see zu ge­lei­ten. Doch das war leich­ter ge­sagt, als ge­tan. Denn zum ei­nen be­weg­ten sich die Schwä­ne äu­ßerst ge­mäch­lich, und zum an­de­ren muss­ten sie mit viel Ge­duld auf den rich­ti­gen Weg ge­bracht wer­den. Zeit­wei­lig war da­bei auch das Ge­schnat­ter groß.

Alex­an­der Noh­les, sein Kol­le­ge so­wie Mit­ar­bei­ter der be­trof­fe­nen Fir­ma lie­ßen sich je­doch nicht aus der Ru­he brin­gen. Mit Schau­feln in der Hand wur­de die Schwa­nen­fa­mi­lie letzt­lich si­cher die et­wa 200 Me- ter bis zum Sand­hof­see ge­lei­tet. Nach ei­ner Drei­vier­tel­stun­de war der Ein­satz be­en­det. „Für die Schwa­nen­fa­mi­lie er­hof­fen wir uns in Zu­kunft ei­ne bes­se­re Wahl der Ba­de­mög­lich­keit“, er­klärt Noh­les.

Die Feu­er­wehr wies ges­tern auf Face­book dar­auf hin, dass ei­ne Ret­tung von Tie­ren aus Not­la­gen zwar stets per­so­nel­len Auf­wand und so­mit feh­len­de Un­ter­stüt­zung bei an­de­ren Ein­sät­zen im Stadt­ge­biet be­deu­te, die Auf­ga­be je­doch ger­ne über­nom­men wer­de.

FOTOS: FEU­ER­WEHR NEUSS

Die Schwa­nen­fa­mi­lie hat­te sich ei­nen Tüm­pel auf ei­nem Fir­men­ge­län­de als Ba­de­ort aus­ge­sucht. Dort konn­ten die Tie­re nicht blei­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.