Test­park­plät­ze wer­den über­ar­bei­tet

Am Rött­gen be­schwe­ren sich An­woh­ner über ge­fähr­li­che Si­tua­tio­nen.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS - VON MER­LIN BARTEL

GRIMLINGHAUSEN Björn Leim­bach ist ver­är­gert. „Die vor­über­ge­hend an­ge­brach­ten Park­mar­kie­run­gen sind grund­sätz­lich ei­ne gu­te Idee“, sagt der An­woh­ner der Stra­ße Am Rött­gen. „Die Stadt soll­te aber die zwei Mar­kie­run­gen vor Haus­num­mer 138 an der Ein­fahrt zur Sack­gas­se ent­fer­nen.“Laut Leim­bach kann man beim Her­aus­fah­ren aus der Sack­gas­se den Ver­kehr nach links nicht ein­se­hen. „Trotz lang­sa­men Her­aus­fah­rens gab es schon zwei­mal fast ei­nen Un­fall“, er­zählt der An­woh­ner. „Wenn man den Ver­kehr ein­se­hen will, muss man na­he­zu kom­plett her­aus­fah­ren. Es ist nur ei­ne Fra­ge der Zeit, wann dort der ers­te Un­fall pas­siert.“

Die dor­ti­ge Ver­kehrs­si­tua­ti­on ist be­reits seit län­ge­rem ein The­ma: Als sich An­woh­ner im ver­gan­ge­nen Jahr dar­über be­schwer­ten, dass in der Tem­po-30-Zo­ne nur sel­ten die er­laub­te Ge­schwin­dig­keit ein­ge­hal­ten wer­de, führ­te das Amt für Ver­kehrs­len­kung ei­ne drei­wö­chi­ge Mes­sung durch. Das Er­geb­nis: Rund 1500 Au­tos fah­ren täg­lich über die Stra­ße, 70 Pro­zent schnel­ler als er­laubt – 85 Pro­zent da­von je­doch nicht schnel­ler als mit 40 Ki­lo­me­ter pro St­un­de.

Den nächs­ten Ver­such, Ra­ser aus­zu­brem­sen, un­ter­nah­men die An- woh­ner mit Hil­fe von al­ter­nie­ren­dem Par­ken. Durch das Par­ken an en­gen Stel­len fühl­ten sich Au­to­fah­rer al­ler­dings aus­ge­bremst und hup­ten. Der Lärm sorg­te für neu­en Är­ger in Grimlinghausen.

Zu­letzt hat­te die Stadt An­fang April mit gel­ber Sprüh­far­be auf der Stra­ße Am Rött­gen Test­park­flä­chen auf den Stra­ßen­be­lag auf­brin­gen las­sen. Rund zwei Wo­chen spä­ter wa­ren die­se Mar­kie­run­gen über Nacht ver­schwun­den. Des­halb nimmt sich das Amt für Ver­kehrs­len­kung er­neut der Si­tua­ti­on vor Ort an: „Wir wer­den die Po­si­tio­nen der Test­park­plät­ze über­ar­bei­ten“, er­klär­te Norbert Jurc­zyk, Städ­ti­scher Ver­wal­tungs­rat und stell­ver­tre­ten­der Lei­ter des Am­tes für Ver­kehrs­an­ge­le­gen­hei­ten. „An ei­ni­gen Stel­len wer­den die Park­plät­ze ver­scho­ben. Auch an der Sack­gas­se wird der Park­platz wohl ei­nen Me­ter nach hin­ten ver­setzt wer­den.“

NGZ-FO­TO: A. WOITSCHÜTZKE

Die Test­park­plät­ze Am Rött­gen sor­gen für Är­ger.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.