Mann soll Freun­din we­gen Geld­man­gel er­würgt ha­ben

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

MÜNS­TER/RECKE (dpa) Geld­man­gel und ei­ne be­vor­ste­hen­de Tren­nung sol­len für ei­nen jun­gen Mann im Müns­ter­land die Mo­ti­ve für den Mord an sei­ner Freun­din ge­we­sen sein. Vier Mo­na­te nach der Tat hat die Staats­an­walt­schaft Müns­ter An­kla­ge ge­gen den 28-Jäh­ri­gen we­gen Mord­ver­su­ches und Mor­des er­ho­ben. Der jun­ge Mann be­strei­tet die Tat. Das Land­ge­richt Müns­ter muss ent­schei­den, ob das Haupt­ver­fah­ren in dem Fall er­öff­net wird und es so­mit zu ei­nem Pro­zess kommt. Das Op­fer hat­te laut Er­mitt­lungs­er­kennt­nis­sen Qua­len zu er­lei­den. Der mut­maß­li­che Tä­ter soll die 23Jäh­ri­ge bis zur Be­wusst­lo­sig­keit ge­würgt ha­ben. Dann soll er Geld von ih­rem Kon­to ab­ge­ho­ben ha­ben, im Glau­ben, sei­ne Freun­din sei jetzt tot. Als er zu­rück in die Woh­nung in Recke (Kreis St­ein­furt) kam, ha­be die Frau aber noch ge­lebt. Dar­auf­hin soll er sie er­neut ge­würgt ha­ben. Die 23-Jäh­ri­ge starb spä­ter im Kran­ken­haus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.