Un­garn über­gibt Ho­lo­caust­leug­ner Horst Mah­ler

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - POLITIK -

POTS­DAM (dpa) Der nach Un­garn ge­flüch­te­te Ho­lo­caust­leug­ner Horst Mah­ler sitzt seit ges­tern wie­der in Deutsch­land in Haft. Un­ga­ri­sche Be­am­te über­ga­ben den 81-Jäh­ri­gen den deut­schen Be­hör­den, wie die Staats­an­walt­schaft Mün­chen II be­stä­tig­te. Am Mit­tag lan­de­te er an Bord ei­ner Ma­schi­ne auf dem Flug­ha­fen Ber­lin-Te­gel, am Nach­mit­tag wur­de Mah­ler nach An­ga­ben des bran­den­bur­gi­schen Jus­tiz­mi­nis­te­ri­ums in die Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Bran­den­burg/Ha­vel zu­rück­ge­bracht. Der RAF-Mit­be­grün­der war 2009 we­gen Volks­ver­het­zung und Leug­nung des Ho­lo­causts in Pots­dam zu zehn Jah­ren Haft ver­ur­teilt wor­den. We­gen sei­nes schlech­ten Ge­sund­heits­zu­stands er­hielt er im Som­mer 2015 Haft­ver­scho­nung, die Aus­set­zung der Rest­stra­fe wur­de aber spä­ter auf­ge­ho­ben. Im April tauch­te er vor sei­nem an­ge­ord­ne­ten Haft­an­tritt un­ter. Die un­ga­ri­sche Po­li­zei nahm Mah­ler am 15. Mai fest.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.