Du­rant krönt sei­ne Bas­ket­ball-Kar­rie­re mit dem NBA-Ti­tel

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT - VON TOM TRILGES

OAK­LAND/DÜS­SEL­DORF Als Acht­jäh­ri­ger gab Bas­ket­ball-Star Ke­vin Du­rant sei­ner Mut­ter Wan­da ein gro­ßes Ver­spre­chen: Ei­nes Ta­ges wer­de er die NBA ge­win­nen. In der Nacht auf Di­ens­tag hielt er Wort. Im fünf­ten Spiel der Fi­nal­se­rie ge­gen die Cleve­land Ca­va­liers vor hei­mi­schem Pu­bli­kum in Oak­land avan­cier­te der Olym­pia­sie­ger mit 39 Zäh­lern ein­mal mehr zum er­folg­reichs­ten Wer­fer der Gol­den Sta­te War­ri­ors und trug so er­heb­lich zum 129:120 (71:60)-Er­folg bei, gleich­be- deu­tend mit dem 4:1-Ge­samt­stand und dem zwei­ten War­ri­ors-Ti­tel bin­nen drei Jah­ren.

Ein Schnitt von 35,2 Punk­ten in der Fi­nal­se­rie reich­te dem Flü­gel­spie­ler nicht nur zur Meis­ter­schaft, son­dern auch für die Aus­zeich­nung als wert­volls­ter Ein­zel­ak­teur. Ne­ben ihm glänz­te auch die zwei­te Hälf­te des ge­fürch­tets­ten Bas­ket­ball-Du­os der Welt, Ste­phen Cur­ry, mit 34 Zäh­lern und zehn As­sists.

Du­rant ar­bei­te­te hart für sei­nen Traum, schaff­te es tat­säch­lich in die nord­ame­ri­ka­ni­sche Pro­fi­li­ga und ge­hört dort seit Jah­ren zu den bes- ten Ak­teu­ren. Sei­ne über­ra­gen­den Ein­zel­leis­tun­gen bei Okla­ho­ma Ci­ty Thun­der führ­ten in den ver­gan­ge­nen Spiel­zei­ten al­ler­dings nie zum er­klär­ten Ziel. Am nächs­ten kam er der Krö­nung 2012, doch an den Mia­mi Heat mit dem bril­lie­ren­den LeBron Ja­mes führ­te kein Weg vor­bei. Im Som­mer 2016 folg­te der Wech­sel zu den Gol­den Sta­te War­ri­ors. Ei­ne gold­rich­ti­ge Ent­schei­dung, wie sich nun zeig­te.

„Ich bin so stolz auf dich, Sohn“, rief Wan­da Du­rant ih­rem Ke­vin nach des­sen Coup zu, be­vor sie ihn aus­gie­big herz­te. Der Spröss­ling be- ton­te ih­re lang­jäh­ri­ge Un­ter­stüt­zung: „Sie hat ge­se­hen, wie ich als Kind an mir ge­ar­bei­tet ha­be. Sie hat ge­se­hen, wie ich nach Nie­der­la­gen nach Hau­se ge­kom­men bin, wie mich das mit­ge­nom­men hat.“Ge­ra­de hat­te sie ge­se­hen, wie Ke­vin Du­rant das ent­schei­den­de Ka­pi­tel sei­ner Ge­schich­te schrieb.

LeBron Ja­mes, seit 2014 in Cleve­land, blieb da nur die Er­in­ne­rung an sei­nen ers­ten NBA-Tri­umph, den er 2012 ge­gen Du­rant er­run­gen hat­te: „Die ers­te Meis­ter­schaft zu ge­win­nen war für mich wie die Ge­burt des ers­ten Soh­nes“, er­klär­te er. Ja­mes über­zeug­te als bes­ter Wer­fer der Be­geg­nung mit 41 Punk­ten, ei­ne Auf­hol­jagd wie 2016 konn­te er aber nicht ein­lei­ten. Da­mals dreh­te Cleve­land ge­gen Gol­den Sta­te ei­nen 1:3-Rück­stand.

Du­rant ge­stand, dass der Er­folgs­druck auf ihm schwer las­te­te: „Ich konn­te zwei Ta­ge nicht schla­fen, war be­sorgt und zitt­rig. Ich ha­be so viel Ar­beit in­ves­tiert und muss­te dar­auf ver­trau­en“, sag­te er. Die Sor­gen des vier­ma­li­gen Li­ga-Top­s­corers lös­ten sich schluss­end­lich in Kon­fet­ti­re­gen so­wie ei­ner an­schlie­ßen­den Bier­du­sche in der Ka­bi­ne auf.

FO­TO: AP

Ke­vin Du­rant ju­belt über den Ti­tel in der NBA.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.